Presse: Groteskes Arsenal wie eine Parodie

Mesut Özil und der FC Arsenal bekommen in der Presse ihr Fett weg

Der FC Arsenal ist im Duell mit dem FC Liverpool böse unter die Räder gekommen.

Die Gunners lieferten eine schwache Vorstellung ab und mussten sich völlig zu Recht mit 0:4 geschlagen geben. Der Zustand der Mannschaft des häufig kritisierten Teammangers Arsene Wenger sorgte in den englischen Medien für ein gewaltiges Echo. 

 

Die Pressestimmen im Überblick: 

The Telegraph: Liverpool 4 Arsenal 0 - Arsene Wengers peinlicher Scherbenhaufen eines Teams kassiert in Anfield Prügel. Ein grotesker Schatten der Mannschaft, die sie eigentlich sein sollte. Eine Parodie. Sie wurden von Liverpools Angriffspower und Geschwindigkeit lächerlich gemacht. 

The Daily Mail: Wengers Anfield-Demütigung: Unterirdisches Arsenal zerbröckelt, während Firmino und Mane für das Vier-Sterne-Liverpool stürmen ... und Salah rennt 65 Yards ohne Gegenwehr auf dem Weg zu Tor Nummer drei. 

BBC: Liverpool produzierte ein berauschendes Angriffsschauspiel und zerstört Arsenal, während Arsene Wengers Team in Anfield lächerlich gemacht wird. 

ESPN: Altbekannte Geschichte für Wenger - Krise ergreift Arsenal nach dem Liverpool-Kollaps. Wenigstens die Arsenal-Fans haben ihren Humor behalten. Während Arsene Wengers Spieler mit 4:0 abgeschossen wurden, sangen die Anhänger: "Wir gewinnen die Liga." 


The Sun: Roberto Firmino, Sadio Mane, Mohamed Salah und Daniel Sturridge finden alle das Ziel, und die Reds blamieren schreckliche Gunners auf ihrem Weg zu einem überdeutlichen Sieg.

The Guardian: Arsene Wenger teilt nach 'desaströser' Vorstellung bei Niederlage gegen Liverpool aus. Der Manager verurteilt die Spieler nach der 4:0-Niederlage in Anfield. "Von der ersten bis zur letzten Minute waren wir nicht auf dem notwendigen Level."