Presse: Airbus zeigt Interesse an Teil von Atos-Cybersicherheitssparte

PARIS/TOULOUSE (dpa-AFX) -Der Flugzeugbauer Airbus NL0000235190 sondiert einem Pressebericht zufolge einen Einstieg beim Cybersicherheitsanbieter Evidian aus dem französischen IT-Konzern Atos FR0000051732. Derzeit liefen vorläufige Gespräche rund um einen Minderheitsanteil an dem Geschäft, berichtete die Zeitung "Les Echos" am Montag unter Berufung auf mehrere nicht namentlich genannte Quellen. Ein Atos-Sprecher bestätigte Gespräche über einen Minderheitsanteil von Evidian mit möglichen künftigen Anteilseignern demnach. Diese seien aber in einem so frühen Stadium, dass mehr dazu nicht gesagt werden könne. Ein Sprecher von Airbus wollte zu "Marktgerüchten oder Spekulationen" keine Stellung nehmen.

Die Atos-Aktie sprang in Paris um über 12 Prozent auf 10,13 Euro in die Höhe. Der IT-Dienstleister hatte im Sommer vergangenen Jahres angekündigt, eine Aufspaltung in zwei börsennotierte Teile zu prüfen, eines für die Verarbeitung großer Datenmengen (Big Data) und eines für Cybersicherheit - eben Evidian.

Das schwächelnde Stammgeschäft mit IT-Outsourcing und -Management würde unter dem Namen Atos weiterlaufen. Evidian gilt als Zukunftsgeschäft des bisherigen Konzerngebildes. Größter Anteilseigner bei Atos ist nach einem Verkauf des eigenen IT-Geschäfts an die Franzosen im Jahr 2011 der deutsche Siemens-Konzern DE0007236101. Er hielt zuletzt noch knapp 5 Prozent der Anteile.