PREOS Global Office Real Estate & Technology AG: Aufdeckung stiller Reserven im HGB Einzelabschluss zum 31.12.2020 liegt voraussichtlich zwischen EUR 80 Mio. und EUR 125 Mio. ...

·Lesedauer: 2 Min.

PREOS Global Office Real Estate & Technology AG / Schlagwort(e): Sonstiges
PREOS Global Office Real Estate & Technology AG: Aufdeckung stiller Reserven im HGB Einzelabschluss zum 31.12.2020 liegt voraussichtlich zwischen EUR 80 Mio. und EUR 125 Mio. ...

10.03.2021 / 16:25 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

PREOS Global Office Real Estate & Technology AG: Aufdeckung stiller Reserven im HGB Einzelabschluss zum 31.12.2020 liegt voraussichtlich zwischen EUR 80 Mio. und EUR 125 Mio. und damit voraussichtlich deutlich unterhalb der erwarteten EUR 179,8 Mio.

Leipzig, 10.03.2021 - Der Vorstand der PREOS Global Office Real Estate & Technology AG ("PREOS", ISIN DE000A2LQ850) hält es aufgrund einer Auswertung ihm aktuell vorliegender Informationen für wahrscheinlich, dass die Aufdeckung der stillen Reserven im HGB Einzelabschluss der PREOS zum 31.12.2020 im Zuge der Sachkapitalerhöhung bei der German Office Real Estate AG ("GORE) zwischen EUR 80 Mio. und EUR 125 Mio. und damit deutlich unterhalb des zunächst erwarteten Wertes von EUR 179,8 Mio. liegen wird (vgl. Ad-hoc Mitteilung vom 05.06.2020).

Die Aufdeckung stiller Reserven war im Rahmen einer bei der GORE durchgeführten Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage erwartet worden. In deren Folge hat PREOS für die Einbringung einer 89,9 %-igen Beteiligung am Stammkapital der PREOS Immobilien GmbH eine Beteiligung von rd. 59,9 % an der GORE erworben. Für diese Beteiligung wurden Anschaffungskosten von EUR 179,8 Mio. bei der PREOS handelsbilanziell verbucht. Der Vorstand geht nunmehr davon aus, dass es zum 31.12.2020 zu einer Korrektur dieses Beteiligungsansatzes kommen wird, in deren Folge die Beteiligung im HGB Einzelabschluss zum 31.12.2020 voraussichtlich auf einen Wert innerhalb der oben angegebenen Wertspanne korrigiert und der erwartete positive Ergebniseffekt aus dieser Transaktion für das Geschäftsjahr 2020 dementsprechend niedriger ausfallen wird. Dieser im Rahmen der Transaktion generierte Ergebniseffekt wird sich damit voraussichtlich in der Wertspanne zwischen EUR 80 Mio. und EUR 125 Mio. bewegen. Dies gilt vorbehaltlich der laufenden Abschlussprüfung durch die Wirtschaftsprüfer.

 

Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: preos@edicto.de

10.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

PREOS Global Office Real Estate & Technology AG

Reichsstraße 2

04109 Leipzig

Deutschland

Telefon:

0341 261787790

E-Mail:

info@preos.de

Internet:

www.preos.de

ISIN:

DE000A2LQ850

WKN:

A2LQ85

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt, München

EQS News ID:

1174647


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this