Premiere: Paddington auf Berlin-Besuch mit Hugh Grant

Schauspieler Hugh Grant kommt zur Deutschlandpremiere von "Paddington 2" am 12.11.2017 in Berlin. Der Film startet am 23. November 2017 in den deutschen Kinos. Foto: Jörg Carstensen/dpa [ Rechtehinweis: (c) dpa ]

Männer für jede Fan-Altersgruppe gab es am Sonntag im Zoo Palast an der Hardenbergstraße. Dort liefen am Nachmittag hintereinander Paddington Bär, Elyas M'Barek und Hugh Grant über den roten Teppich. Anlass war die Premiere des zweiten Kinofilms über den peruanischen Bären, der in London sein Glück sucht. Dieses Mal gerät der von Michael Bond erdachte Kinderbuchcharakter auf der Suche nach dem perfekten Geburtstagsgeschenk für seine Tante Lucy in unerwartete Schwierigkeiten.

Denn das auserwählte Pop-up-Bilderbuch aus einem Antiquitätenladen birgt einen Schatz, hinter dem auch der abgehalfterte Schauspieler Phoenix Buchanan her ist. Der wird gespielt von Hugh Grant. "Nach all den romantischen Komödien hat es mir sehr viel Spaß gemacht, einmal meine böse Seite hervorzuholen", so der 57-jährige Brite.

In der deutschen Synchronisation wird Paddington bereits zum zweiten Mal von Elyas M'Barek gesprochen. "Ich habe den Bären sehr in mein Herz geschlossen, weil er so liebenswürdig ist", sagte der 35-jährige "Fack ju Göhte"-Star. Und auch Hugh Grant gab zu: "Der Film rührt mich sehr. Ich muss dabei immer weinen. Und das will schon etwas bedeuten." Wie es mit dem flauschigen Filmhelden im Dufflecoat ab dem 23. November im Kino weitergeht, durften sich vorab bereits der britische Botschafter Sir Sebastian Wood, Comedian Oliver Kalkofe, Moderator Jochen Schropp und die Schauspieler Milan Peschel und Martina Gedeck anschauen. Deren Begleitung, Nichte Paula, freute sich zugegebenermaßen ab...

Lesen Sie hier weiter!