Premiere: Film über Bradford-Besitzer Rahic und Rupp im Kino

SID
Premiere: Film über Bradford-Besitzer Rahic und Rupp im Kino

Der Dokumentarfilm "Matter of Heart" über die deutschen Besitzer des englischen Fußball-Drittligisten Bradford City feiert seine Deutschlandpremiere. Am Donnerstag wurde der Film im Gloria-Palast in München erstmals hierzulande ausgestrahlt. 
"Das Fußball-Business ist nicht immer so offen. Aber wir wollten den Fans zeigen, wer wir sind und wie wir diesen Klub führen", sagte Mitbesitzer Edin Rahic bei der Englandpremiere am vergangenen Dienstag.
Rahic hatte den "Working-Class-Klub" im Mai 2016 mit seinem Geschäftspartner und Co-Vorsitzenden Stefan Rupp aus Niederbayern übernommen. In der vergangenen Saison verpasste Bradford den Aufstieg in die zweite Liga nur durch eine Niederlage im Play-off-Finale.
"Das Jahr hat gezeigt, dass du erfolgreich sein kannst, wenn du ehrlich bist, hart im Team arbeitest und einen Plan hast", sagte der "German owner" weiter: "Der Film zeigt, dass einige Entscheidungen nicht einfach waren, aber wir immer das Beste für den Klub getan haben."
Der Film „Bradford City – Matter of Heart“ wurde ab August 2016 von der TVT creative media GmbH München, einer Tochter der rt1.media group, produziert. Die 90-Minuten-Fassung basiert auf den vier TV-Folgen über die Saison 2016/2017. Bis Oktober wurden bereits weitere Folgen der Saison 2017/2018 gedreht.
Der Titel „Bradford City – Matter of Heart“ gilt nur für die Premieren in Bradford und München sowie für die beim Klub erhältliche DVD. Der Titel der TV-Reihe ist: "Bradford City – wir kaufen einen Fußballklub". Die erste Ausstrahlung erfolgt am 8. Dezember (20.30 Uhr) auf Eurosport.