Premier League: Wilfried Bony will sich bei Manchester City beweisen

Nach einer schwierigen Saison für Winfried Bony bei Stoke City will sich der Ivorer nach dem Leihende wieder bei seinem Klub Manchester City und Trainer Pep Guardiola in den Vordergrund spielen und den Anschluss schaffen. Dass er gerne bei City bleiben würde, betonte Bony - allerdings weiß er auch, dass seine Zukunft im Etihad Stadium nicht mehr in seinen Händen liegt.

Nach einer schwierigen Saison für Winfried Bony bei Stoke City will sich der Ivorer nach dem Leihende wieder bei seinem Klub Manchester City und Trainer Pep Guardiola in den Vordergrund spielen und den Anschluss schaffen. Dass er gerne bei City bleiben würde, betonte Bony - allerdings weiß er auch, dass seine Zukunft im Etihad Stadium nicht mehr in seinen Händen liegt.

"Ich liebe den Klub, die Fans. Ich möchte zeigen, dass Wilfried Bony immer noch der gleiche Spieler ist. Ich hatte eine schwierige Zeit", sagte der 28-Jährige Sky Sports. "Manchester City muss entscheiden, wie viele Spieler sie wollen, aber ich bin ein Spieler von Manchester City und ich möchte zeigen, dass ich mehr kann."

2015 wechselte Bony für mehr als 30 Millionen Euro von Swansea zu Manchester City, konnte sich dort jedoch nicht durchsetzen und wurde an Stoke City ausgeliehen - mit noch schlechterem Ergebnis: Nur zwei Tore gelangen ihm in zehn Partien.

"Es hat nicht so funktioniert, wie wir wollten, aber ich möchte dem Trainer und den Fans danken, denn ich habe die Zeit dort genossen. Jetzt blicke ich nur noch in die Zukunft, Stoke ist Vergangenheit. Trotzdem wünsche ich ihnen alles Gute für die nächste Saison", so Bony.

Mehr bei SPOX: Manchester Citys Gabriel Jesus: Dani Alves' Spirit "motiviert die ganze Truppe" | Dani Alves verkündet Juventus-Abschied