Premier League: West Bromwich trennt sich von Trainer Pulis

Der englische Erstligist West Bromwich Albion hat sich von Teammanager Tony Pulis getrennt und damit zwei Tage nach der 0:4-Niederlage gegen den FC Chelsea die Konsequenz aus dem schwachen Saisonstart in der Premier League gezogen.

Der englische Erstligist West Bromwich Albion hat sich von Teammanager Tony Pulis getrennt und damit zwei Tage nach der 0:4-Niederlage gegen den FC Chelsea die Konsequenz aus dem schwachen Saisonstart in der Premier League gezogen.

Bis auf Weiteres übernimmt der bisherige Assistent Gary Megson die Verantwortung. Dies gab der Klub am Montag bekannt.

"Diese Entscheidung ist nicht leicht gefallen, aber im Interesse des Vereins", teilte der Vereinsvorsitzende John Williams in der offiziellen Erklärung mit. Der 59 Jahre alte Waliser Pulis hatte WBA im Januar 2015 übernommen und als Tabellen-14. vor dem Abstieg bewahrt. 2016 erreichte er mit West Brom einen soliden zehnten Rang.

In der laufenden Spielzeit liegt der Klub mit nur zehn Punkten aus zwölf Spielen auf dem 17. Tabellenplatz. Wettbewerbsübergreifend hatte Albion die letzten elf Spiele nicht gewonnen.

Mehr bei SPOX: Shkodran Mustafi über Wechselgerüchte: "Die größte Scheiße" | Werbe-Coup in der Premier League: Deutscher Kaffee für ManUnited | Premier League: Das Livestream-Programm bei DAZN