Premier League: Wenger: "Alexis akzeptiert Verbleib"

Alexis Sanchez hat sein Schicksal wohl akzeptiert und wird bis zum Vertragsende 2018 für den FC Arsenal spielen. Das gab Trainer und Manager Arsene Wenger bekannt.

Seit Monaten rankten sich Gerüchte rund um die Zukunft des wechselwilligen Chilenen. Alexis wurde unter anderem mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht, hielt sich mit öffentlichen Statements aber stets zurück. Kürzlich sorgte er mit einer Krankmeldung zum Trainingsstart für Verwirrung.

Inzwischen ist der Stürmer aber wieder zu den Gunners gestoßen. Wenger gab bekannt: "Meine Entscheidung ist klar, er wird bleiben. Und er wird das akzeptieren. Ich bin froh, dass ich ihn habe und er fokussiert darauf ist, zu spielen. Wir haben einen Vertrag und diesen respektieren wir."

Sanchez im Sommer 2018 ablösefrei

Dementsprechend wird Alexis bis zum Vertragsende im Sommer 2018 das rote Trikot der Gunners tragen. Anschließend ist er ablösefrei auf dem Markt: "Wenn wir ihn für mehrere Saisons halten können, werden wir das tun."

Einen Einbruch der Motivation des Spielers erwartet Wenger derweil nicht: "Da sind Spieler sehr einfach. Wenn sie mal im Spiel sind, sind sie auch darauf fokussiert. Er ist gut drauf, das kann man im Training sehen. Er muss noch an seiner Fitness arbeiten."

Mehr bei SPOX: Arsenal: Verkäufe stocken - kommt Seri? | Wenger: Alexis Sanchez muss Vertrag respektieren | Arsenal legt im Werben um Lemar nach