Premier League: Voting: Wer war die beste Nummer 1 bei United?

In der Geschichte von Manchester United trugen viele große Torhüter das Trikot mit der Nummer 1. SPOX möchte von euch vor dem Premier-League-Saisonstart am Freitag (LIVE auf DAZN ) per Voting wissen, welcher Spieler der beste aller Zeiten in diesem United-Trikot gewesen ist.

In der Geschichte von Manchester United trugen viele große Torhüter das Trikot mit der Nummer 1. SPOX möchte von euch vor dem Premier-League-Saisonstart am Freitag (LIVE auf ) per Voting wissen, welcher Spieler der beste aller Zeiten in diesem United-Trikot gewesen ist.

Das perfekte letzte Spiel: Peter Schmeichel

Schmeichels Karriere begann beim dänischen Gladsaxe-Hero BK. Er wurde in Gladsaxe geboren, wechselte mit 21 Jahren zum Top-Klub Bröndby, wo er von den Red Devils entdeckt wurde. Zunächst als Ersatzkeeper verpflichtet und mit der Nummer vier ausgestattet, war Schmeichel unter Trainer Sir Alex Ferguson schnell gesetzt. Der Däne beeindruckte mit enormer Präsenz und Führungsqualität. Schmeichel verabschiedete sich nach acht Jahren von Manchester, da er fürchtete, den hohen Erwartungen nicht mehr gerecht werden zu können.

Sein letztes Spiel im Trikot der Red Devils bestritt er im Camp Nou gegen den FC Bayern. Es war das legendäre Champions-League-Finale 1999, in dem United einen 0:1-Rückstand in der Nachspielzeit drehte. Schmeichel wechselte im Anschluss zu Sporting und kam 2001 in die Premier League zurück. Er spielte noch für Aston Villa und Manchester City - ein komischer Anblick. Heute hält sein Sohn Kasper für Leicester City den Kasten sauber.

  • 1x Europameister
  • 1x Confederations-Cup-Sieg
  • 1x Champions-League-Sieger
  • 1x UEFA-Supercup-Sieger
  • 5x Englischer Meister
  • 3x Englischer Pokalsieger
  • 1x Englischer Ligapokalsieger
  • 3x Englischer Superpokalsieger
  • 1x Portugiesischer Meister
  • 1x Portugiesischer Superpokalsieger
  • 4x Dänischer Meister
  • 1x Dänischer Pokalsieger
  • 3x Dänischer Fußballer des Jahres
Peter Schmeichel Manchester United
Spiele 338
Gegentore 283
Spiele ohne Gegentor 155

2001 - 2003: Fabien Barthez

Aus der Jugend von Toulouse wechselte Barthez im Alter von 21 Jahren zu Olympique Marseille. Dort gelang ihm sein Durchbruch, er ging nach Monaco und gewann zwei Mal die französische Meisterschaft, ehe ManUnited beim Franzosen anklopfte. In seinen drei Jahren bei den Red Devils gewann er zwei Mal die Liga. Im letzten Jahr musste er seinen Platz für Tim Howard räumen. Sein größten Erfolge erzielte Barthez mit der französischen Nationalmannschaft.

  • 1x Weltmeister
  • 1x Europameister
  • 1x Confederations-Cup-Sieger
  • 1x Champions-League-Sieger
  • 2x Englischer Meister
  • 2x Französischer Meister
Fabien Barthez Manchester United
Spiele 139
Gegentore 136
Spiele ohne Gegentor 50

2006 bis 2011: Edwin van der Sar

Van der Sar hatte bereits 1999 eine Fabelkarriere hinter sich. Damals verließ er Ajax Amsterdam in Richtung Turin. Mit Ajax hatte er national als auch international bereits alles gewonnen. Nach Stationen bei Juventus und Fulham folgte 2005 schließlich der Wechsel zu United. Damals war der Niederländer schon 35 Jahre alt. Und dennoch sollte er noch eine der prägendsten Figuren der Klubgeschichte werden. In der goldenen Ferguson-Ära verbesserte sich van der Sar noch einmal und holte im Alter von 38 Jahren erneut den Titel in der Königsklasse - 13 Jahre nach seinem ersten Erfolg. Heute fungiert er als Geschäftsführer bei Ajax.

  • 2x Champions-League-Sieger
  • 2x Weltpokalsieger
  • 1x UEFA-Supercup-Sieger
  • 1x UEFA-Cup-Sieger
  • 4x Englischer Meister
  • 2x Englischer Ligapokalsieger
  • 4x Englischer Superpokalsieger
  • 4x Niederländischer Meister
  • 3x Niederländischer Pokalsieger
  • 2x Niederländischer Superpokalsieger
Edwin van der Sar Manchester United
Spiele 266
Gegentore 202
Spiele ohne Gegentor 135

Seit 2011: David de Gea

Der Spanier schickt sich an, in die Fußstapfen seiner großen Vorgänger zu treten. Er überzeugt mit beeindruckender Konstanz auf hohem Level und schien im vergangenen Jahr ein noch höheres Level an Qualität erreicht zu haben. Der Nationaltorhüter lernte sein Handwerk in der Jugendakademie von Atletico Madrid. Nach zwei Jahren in der Profimannschaft der Rojiblancos wechselte er zu United. Immer wieder tauchen Gerüchte auf, wonach De Gea die Red Devils gerne in Richtung Real Madrid verlassen würde. Fans und Verein wollen den Keeper um jeden Preis halten. Er gilt schon jetzt als einer der ikonischsten Torhüter der Klub-Geschichte.

  • 2x Europa-League-Sieger
  • 1x UEFA-Supercup-Sieger
  • 1x Englischer Meister
  • 1x Englischer Pokalsieger
  • 1x Englischer Superpokalsieger
  • 3x Englischer Superpokalsieger
  • 1x U17-Europameister
  • 2x U21-Europameister
David de Gea Manchester United
Spiele 315
Gegentore 310
Spiele ohne Gegentor 118

Die Torhüter von Manchester United mit der Nummer 1 im Überblick

Disclaimer: Erst seit der Saison 1995/1996 gibt es fest vergebene Rückennummern in der Premier League. Zuvor konnten demnach während einer Spielzeit mehrere Spieler dieselbe Rückennummer tragen.

Saison Spieler
77/78 Alex Stepney
82/83 Jeff Wealands
81/82 - 85/86 Gary Bailey
85/86 - 86/87 Chris Turner
88/89 - 89/90 Jim Leighton
90/91 Les Sealey
87/88 - 92/93 Gary Walsh
91/92 - 98/99 Peter Schmeichel
99/00 Mark Bosnich
00/01 - 02/03 Fabien Barthez
04/05 - 05/06 Tim Howard
06/07 - 10/11 Edwin van der Sar
Seit 2011 David de Gea

Mehr bei SPOX: Voting: Wer war die beste Nummer 7 bei Liverpool? | Live auf DAZN: Übertragungen, Livestream, Highlights | Community Shield: Peps nächster Titel ist da! City lässt Chelsea keine Chance