Premier League verbietet Sanches Rückennummer 85

Renato Sanches wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Renato Sanches will bei Swansea City zurück zu alter Stärke finden - und wollte dabei auf Bewährtes setzen.

Wie schon bei Benfica Lissabon, wollte der 20-jährige Portugiese auch bei seiner neuen Station mit der Rückennummer 85 auflaufen.


Damit hätte die Leihgabe vom FC Bayern für ein Novum in der Premier League gesorgt, denn noch nie lief ein Spieler mit einer so hohen Rückennummer in der höchsten englischen Spielklasse auf.

Doch die Premier League machte Sanches' Plänen einen Strich durch die Rechnung. Unmittelbar nachdem die Swans via Twitter Sanches' neues Trikot mit der 85 präsentierten, musste sich der walisische Klub selbst korrigieren.

Die Premier League schreibe bei den Rückennummern eine fortlaufende Nummerierung vor, bei der die neueste nah an der aktuell höchsten liegen müsse, vermeldete der Klub.


Ausnahmen gibt es dennoch: So läuft zum Beispiel Liverpools Shootingstar Trent Alexander-Arnold mit der Nummer 66 auf dem Rücken auf, Kelechi Iheanacho trug bei Manchester City bis zu seinem Wechsel zu Leicester City die 72.

Auf Sanches' Rücken prangt nun jedenfalls statt der 85 die 35.

Der Mittelfeldspieler wechselt bis Saisonende auf Leihbasis vom FC Bayern zu Swansea.