Premier League: Streik? Courtois fehlt im Chelsea-Training

Torhüter Thibaut Courtois , der einen Wechsel zu Real Madrid anstrebt, fehlte am Montag im Training des FC Chelsea. Alle weiteren Akteure der Blues, die bei der WM 2018 bis zum Schluss im Einsatz waren, namentlich Eden Hazard, N'Golo Kante, Olivier Giroud, Michy Batshuayi und Gary Cahill, nahmen am Montag erstmals wieder an einer Einheit des Teams von Neu-Trainer Maurizio Sarri teil.

Torhüter Thibaut Courtois, der einen Wechsel zu Real Madrid anstrebt, fehlte am Montag im Training des FC Chelsea. Alle weiteren Akteure der Blues, die bei der WM 2018 bis zum Schluss im Einsatz waren, namentlich Eden Hazard, N'Golo Kante, Olivier Giroud, Michy Batshuayi und Gary Cahill, nahmen am Montag erstmals wieder an einer Einheit des Teams von Neu-Trainer Maurizio Sarri teil.

Courtois' laut Telegraph unerlaubtes Fehlen ist indes ein weiteres Indiz für einen bevorstehenden Wechsel des Belgiers zu den Königlichen. Der 26-Jährige will zurück nach Madrid, wo er bereits von 2011 bis 2014 für Atletico spielte, um in der Nähe seiner Familie zu sein. Chelsea braucht allerdings dringend noch einen Ersatz.

Die Zeit, einen solchen zu verpflichten, wird allmählich knapp. Für die Klubs der Premier League schließt das Transferfenster in diesem Jahr bereits am Donnerstag um 18 Uhr, einen Tag vor Beginn der neuen Saison. Sollte es Chelsea gelingen, bis dahin einen Nachfolger für Courtois an Land zu ziehen, könnte der beste Keeper der WM für rund 33,5 Millionen Euro zu Real wechseln.

Neben Jack Butland von Stoke City und Pepe Reina vom AC Mailand ist auch Atleticos Jan Oblak ein Kandidat für die Courtois-Nachfolge an der Stamford Bridge. Für den Slowenen müsste Chelsea jedoch wohl dessen Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro bezahlen.

Mehr bei SPOX: Live auf DAZN: Übertragungen, Livestream, Highlights | Peps nächster Titel! City schlägt Chelsea | Berater: Chelsea lässt Courtois nicht weg