Premier-League-Start: Topfavoriten greifen ein

SPORT1
Jürgen Klopp und Pep Guardiola gelten mit ihren Teams als heißeste Titelkandidaten

Nach den Auftaktsiegen der Titelkandidaten Manchester United und Tottenham Hotspur steigt in der Premier League am Sonntag auch Meister und Top-Favorit Manchester City ins Geschehen ein.

Auf die Mannschaft von Pep Guardiola sowie seine deutschen Nationalspieler Leroy Sane und Ilkay Gündogan wartet zum Abschluss des ersten Spieltags gleich eine knifflige Aufgabe, der Gang zum FC Arsenal (ab 17 Uhr im LIVETICKER).

Während sich die Citizens weitestgehend auf ihren eingespielten Meisterkader verlassen und mit Leicesters Riyad Mahrez nur einen Großtransfer getätigt haben, stehen die Londoner vor dem Beginn einer neuen Ära.

Die Premier League live auf DAZN - jetzt Gratismonat starten!

Nach 22 Jahren Arsene Wenger schwingt jetzt der ehemalige PSG-Trainer Unai Emery das Zepter und soll die Gunners, die sich auf dem Transfermarkt einmal mehr in der Bundesliga bedient haben, wieder in die Erfolgsspur zurückführen.

Inzwischen stehen bei Arsenal acht Spieler unter Vertrag, die in Deutschland spielten oder dort ausgebildet wurden, darunter die aktuellen Neuzugänge Bernd Leno (Leverkusen) und Sokratis (Dortmund) sowie Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan, Mesut Özil und Granit Xhaka.

Klopp und Liverpool jagen Manchester City

Auch Jürgen Klopp, der eine hohe Erwartungshaltung für die neue Saison hat, sowie sein FC Liverpool greifen am Sonntag ins Geschehen ein und empfangen West Ham United (ab 14.30 Uhr im LIVETICKER). 

Die Reds haben in England in der abgelaufenen Transferperiode mit gut 180 Millionen Euro am meisten Geld in neue Spieler investiert und gelten als Herausforderer Nummer eins für Manchester City.

Ebenfalls am Sonntag:

FC Southampton - FC Burnley (ab 14.30 Uhr im LIVETICKER)

So können Sie die Premier League LIVE verfolgen:

LIVESTREAM: DAZN

LIVETICKER: Sport1.de