Premier League: Rivalisierende Fans ziehen über Arnautovic her

Marko Arnautovic ist bei West Ham weiter nicht vom Glück verfolgt. Der Österreicher gehörte bei der 0:2-Niederlage gegen Watford zu den besseren Spielern der Hammers, musste aber nach 74 Minuten mit einer schmerzhaften Hand-Verletzung ausgewechselt werden.

Marko Arnautovic ist bei West Ham weiter nicht vom Glück verfolgt. Der Österreicher gehörte bei der 0:2-Niederlage gegen Watford zu den besseren Spielern der Hammers, musste aber nach 74 Minuten mit einer schmerzhaften Hand-Verletzung ausgewechselt werden.

Bei den Fans polarisiert der 28-Millionen-Euro-Mann weiterhin die Meinungen. Viele West-Ham-Anhänger loben ihn in den sozialen Medien für seine Leistung.

Andere Fußball-Fans, darunter vor allem jene von anderen Vereinen, verstehen jedoch nicht, warum er sich nach seiner Verletzung so lange am Boden krümmte.

Ein Tottenham-Fan bezeichnete ihn auf Twitter sogar als "Drama-Queen", ein anderer User sprach indes davon, Arnautovic benehme sich so, als wäre er 20 Mal angeschossen worden.

Eine genaue Diagnose für die offenbar sehr schmerzhafte Verletzung steht weiterhin aus. Nach dem Spiel vermutete West-Ham-Coach David Moyes, dass sich Arnautovic eine Fraktur des Daumens zuzog.

Mehr bei SPOX: Premier League: Das Livestream-Programm bei DAZN | Verletzungs-Schock bei Marko Arnautovic | West Ham: Moyes mit Vorwürfen an Arnautovic