Premier League: Pep Guardiola: Messi-Karriereende in Barcelona? "Das ist mein Traum"

Pep Guardiola hat sich für einen Verbleib von Lionel Messi beim FC Barcelona ausgesprochen. Er distanziert sich damit von den Wechselgerüchten, die den Argentinier mit einem Transfer zu Manchester City in Verbindung bringen. Stattdessen spricht der Coach der Skyblues von einem Karriereende Messis bei den Katalanen.

Pep Guardiola hat sich für einen Verbleib von Lionel Messi beim FC Barcelona ausgesprochen. Er distanziert sich damit von den Wechselgerüchten, die den Argentinier mit einem Transfer zu Manchester City in Verbindung bringen. Stattdessen spricht der Coach der Skyblues von einem Karriereende Messis bei den Katalanen.

Dass Messi seine gesamte Karriere bei Barcelona bleibt, wäre "mein Traum", erklärte Guardiola auf einer Pressekonferenz. Zudem verwies er auf die Aussagen von Sportdirektor Txiki Begiristain, der eine Verpflichtung von Messi für "unmöglich" hält.

Außerdem äußerte sich der 46-Jährige zu weiteren Namen, die mit einem Wechsel ins Etihad Stadium in Verbindung gebracht werden - Kylian Mbappe, Alexis Sanchez und Jonny Evans. "Alexis ist ein Spieler von Arsenal, Mbappe einer von Monaco und Jonny Evans ist Spieler von West Bromwich Albion. Normalerweise rede ich nicht über Spieler aus anderen Klubs", stellte der ehemaligen Bayern-Trainer klar.

Ob ManCity bis zum Ende der Transferperiode noch einmal zuschlagen wird, lässt Guardiola offen: "Ich bin glücklich mit dem Kader, den ich habe." Allerdings glaube er, dass sich auf dem Transfermarkt in den nächsten fünf bis sechs Tagen noch viel tun werde.

Die Skyblues waren in diesem Sommer bereits sehr aktiv. Sie gaben über 200 Millionen Euro für neue Top-Spieler aus. Unter anderem verpflichtete man Kyle Walker (Tottenham Hotspur), Bernardo Silva und Benjamin Mendy (beide AS Monaco).

Mehr bei SPOX: Claudio Ranieri: "Neymar wird Weltfußballer werden" | Mino Raiola rät Lionel Messi zu Wechsel: "Beweise deine Größe" | Ronaldo nennt Nachfolger: "Asensio, Dembele und einige andere"