Premier League: Mourinho nach Ibra-Abgang: "Traurig, wenn große Spieler gehen"

Dass große Fußballer wie Zlatan Ibrahimovic ihrem Karriereende immer näherkommen, bedauert Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho jedes Mal aufs Neue. Der Schwede war Mitte März von den Red Devils zum MLS-Klub LA Galaxy gewechselt.

Dass große Fußballer wie Zlatan Ibrahimovic ihrem Karriereende immer näherkommen, bedauert Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho jedes Mal aufs Neue. Der Schwede war Mitte März von den Red Devils zum MLS-Klub LA Galaxy gewechselt.

"Es ist immer traurig, wenn große Spieler in Richtung Karriereende unterwegs sind. Für mich war der Wechsel von Zlatan ein solcher Moment", sagte Mourinho auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Mourinho habe einen ähnlichen Moment bereits während seiner Zeit als Trainer bei Inter Mailand erlebt, als er bei Luis Figos Abschiedsspiel auf der Trainerbank saß.

Mit Ibrahimovic verliere Europa einen Top-Spieler, so Mourinho weiter: "All seine Qualitäten, sein Charakter, seine Leidenschaft und auch seine Professionalität, die er nach seiner Genesung an den Tag gelegt hat. Das war ein Paradebeispiel dafür, wie man sich verhalten sollte."

Zwar hatte der frühere schwedische Nationalspieler erst im August einen neuen Vertrag bei United erhalten, kam aber in der Folge auch aufgrund seiner langen Verletzungspause nur noch siebenmal zum Einsatz.

Trotz des Transfers freut sich Mourinho auch für den schwedischen Superstar: "Für ihn ist es fantastisch. Diese Zeit bei Galaxy wird ihm gut tun und auch dem amerikanischen Fußball."

Mehr bei SPOX: Klopp amüsiert sich über angebliche Forderungen von Can | Zidane: "Isco gehört zu Real Madrid und wird hierbleiben" | Zeit für den Osterhasen: FC Bayern vor Meisterstück dahoam