Premier League: Medien: Manchester United holt Lukaku

Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge hat sich der englische Rekordmeister Manchester United für Romelu Lukaku und gegen Alvaro Morata entschieden. Wie unter anderem Sky Sport News und die BBC berichten, haben sich die Red Devils mit dem FC Everton auf eine Ablösesumme von rund 85,5 Millionen Euro geeinigt.

Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge hat sich der englische Rekordmeister Manchester United für Romelu Lukaku und gegen Alvaro Morata entschieden. Wie unter anderem Sky Sport News und die BBC berichten, haben sich die Red Devils mit dem FC Everton auf eine Ablösesumme von rund 85,5 Millionen Euro geeinigt.

Nach dem Abgang von Zlatan Ibrahimovic, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, waren sowohl der Belgier als auch Morata mit einem Wechsel zu United in Verbindung gebracht worden. Spanische Medien hatten berichtet, der Stürmer von Real Madrid sei Jose Mourinhos favorisierte Lösung. Nun scheint ein Umdenken stattgefunden zu haben.

Lukaku war im Jahr 2014 ausgerechnet von Mourinho beim FC Chelsea verkauft worden. Bei den Toffees entwickelte er sich dann zu einem der besten Stürmer der Premier League und erzielte in den vergangenen vier Spielzeiten 68 Tore. In der abgelaufenen Saison netzte er 25-mal ein.

Mehr bei SPOX: Medien: ManUnited will Dortmunds Weigl | ManUnited: Lukaku, Morata oder doch beide? | Medien: Rooney vor Rückkehr zu Everton