Premier League: Medien: Coutinho will nicht CL spielen

Philippe Coutinho hat die Hoffnung auf einen Transfer zum FC Barcelona offenbar noch nicht aufgegeben. Er will vom FC Liverpool in der Champions League nicht eingesetzt werden.

Philippe Coutinho hat die Hoffnung auf einen Transfer zum FC Barcelona offenbar noch nicht aufgegeben. Er will vom FC Liverpool in der Champions League nicht eingesetzt werden.

Wochenlang rangen Reds und Barca um die Dienste von Coutinho. Wie genau der letzte Transfertag über die Bühne ging, wird in beiden Lagern anders erzählt. Klar ist nur: Der 25-jährige Brasilianer ist noch immer unter Vertrag in der Premier League.

Die SPORT berichtet nun, dass Coutinho sich weigert, für Liverpool in der Champions League aufzulaufen. Hintergrund ist, dass ihn das in der Rückrunde vom Wettbewerb ausschließen würde, sollte er im Winter eine Möglichkeit finden, nach Barcelona zu wechseln.

Coutinho streikt bei den Reds

Coutinho hatte seinen Vertrag kürzlich bis Sommer 2022 verlängert, dann aber nach dem Angebot des FC Barcelona in Streik getreten. Liverpool und Klopp dementierten dies zwar, Barca bedankte sich jedoch beim Spieler "alles für ihn Mögliche" getan zu haben, um einen Wechsel zu forcieren.

Nun scheint der Spieler noch einen Schritt weitergehen zu wollen. Die Vorbereitung hatte der Brasilianer schon zu einem Großteil als krank gemeldet verpasst, ehe er zur brasilianischen Nationalmannschaft reiste. Dort wurde er gegen Kolumbien (1:1) nach 75 Minuten eingewechselt.

Mehr bei SPOX: Medien: Einzeltraining für Dembele bei Barca | Bartomeu zu Neymar: "Nicht die Art, wie man es macht" | 2. Spieltag: Dembeles erster Auftritt, Valencia empfängt Atletico