Premier League: 8-Tore-Spektakel! Reds krönen Meisterparty

Der FC Liverpool hat sich am 37. Spieltag der Premier League mit 5:3 (3:1) gegen den FC Chelsea durchgesetzt. Die Reds bekamen nach dem Spiel die Meister-Trophäe überreicht. Bereits am frühen Abend trennte sich Manchester United 1:1 (0:1) von West Ham und sprang dadurch auf Platz drei.

FC Liverpool - FC Chelsea 5:3 (3:1)

Tore: 1:0 Keita (23.), 2:0 Alexander-Arnold (38.), 3:0 Wijnaldum (43.), 3:1 Giroud (45.+3), 4:1 Firmino (55.), 4:2 Abraham (61.), 4:3 Pulisic (73.), 5:3 Oxlade-Chamberlain (84.)

Bereits vor dem Spiel lag Partystimmung in der Luft. Die Reds wurden vor dem Anfield Stadium mit Gesängen und Pyrotechnik von einigen Fans empfangen. Im Stadioninneren war bereits alles für die bevorstehende Trophäen-Übergabe, die erste nach 30 Jahren Sehnsucht, vorbereitet.

Und auch die Spieler des FC Liverpool waren bestens aufgelegt. Naby Keita eröffnete den Torreigen mit einem Distanzschuss in den Winkel. Trent Alexander-Arnold machte es ihm gleich - per Freistoß.

Chelsea hielt eigentlich gut dagegen, war jedoch schlicht nicht so effizient wie die Hausherren. Erst ein etwas glückliches Tor unmittelbar vor der Pause brachte auch die Blues auf die Anzeigetafel.

Im zweiten Durchgang schien Liverpool die 4:1-Führung locker herunterzuspielen. Durch Frank Lampards Einwechslungen der Offensivspieler Tammy Abraham, Christian Pulisic und Callum Hudson-Odoi nahm das Spiel der Blues aber nochmal Fahrt auf.

Chelsea verkürzte auf 3:4. Der ehemalige Dortmunder Pulisic erzielte seinen neunten Saisontreffer. Abrahams Tor zum 2:4 bereitete er vor. Doch Liverpool gab den Sieg nicht mehr aus der Hand und erhöhte noch einmal.

Damit steht der Meister nun bei 96 Punkten. Chelsea hingegen könnte die Champions-League-Teilnahme noch verpassen. Ein Remis am letzten Spieltag gegen die Wolverhampton Wanderers würde jedoch schon reichen, um sich aus eigener Kraft für die Königsklasse zu qualifizieren.

Manchester United - West Ham United 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Antonio (45.+2/HE), 1:1 Greenwood (51.)

Manchester United begann druckvoll und ließ in der Anfangsphase kaum Chancen zu. Unmittelbar vor der Halbzeit aber ging West Ham durch einen Handelfmeter in Führung. Paul Pogba hatte einen Distanzschuss zuvor mit beiden Händen am Rand des Strafraums abgewehrt. Michail Antonio verlud David de Gea und schob lässig ein.

Die letzten zwölf Spiele, in denen Manchester United zur Halbzeit zurücklag, konnten die Red Devils nicht mehr gewinnen. Es sollten 13 in Folge werden. Immerhin holte das Team von Ole Gunnar Solskjaer noch einen wichtigen Punkt im Rennen um die Champions-League-Plätze.

Nach einer schönen Doppelpass-Kombination mit Anthony Martial war es der 18 Jahre alte Mason Greenwood, der zum Ausgleich traf. Es war sein 17. Pflichtspieltreffer in dieser Saison. Kein U19-Spieler in der Geschichte der Red Devils traf häufiger. Ebenfalls auf 17 Tore kamen George Best, Brian Kidd und Wayne Rooney.

Der Punkt befördert ManUnited vorerst auf Platz drei. Leicester City hatte bereits am Sonntag mit 0:3 gegen Tottenham verloren. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown zwischen Manchester United und Leicester City.

Die Tabelle der Premier League

Platz Team Sp. Tore Diff Pkt.
1. FC Liverpool 37 82:32 50 96
2. Manchester City 37 97:35 62 78
3. Manchester United 37 64:36 28 63
4. FC Chelsea 37 67:54 13 63
5. Leicester City 37 67:39 28 62
6. Wolverhampton Wanderers 37 51:38 13 59
7. Tottenham Hotspur 37 60:46 14 58
8. Sheffield United 37 38:36 2 54
9. FC Burnley 37 42:48 -6 54
10. FC Arsenal 37 53:46 7 53
11. FC Everton 37 43:53 -10 49
12. FC Southampton 37 48:59 -11 49
13. Newcastle United 37 37:55 -18 44
14. Crystal Palace 37 30:49 -19 42
15. West Ham United 37 48:61 -13 38
16. Brighton & Hove Albion 37 37:53 -16 38
17. Aston Villa 37 40:66 -26 34
18. FC Watford 37 34:61 -27 34
19. AFC Bournemouth 37 37:64 -27 31
20. Norwich City 37 26:70 -44 21

Mehr bei SPOX: Klopp appeliert an Fans: "Feiert zu Hause!" | Liverpool - Chelsea: Premier League heute live im TV, Livestream & Liveticker