Premier League: Manchester City: Jesus und De Bruyne verletzt ausgewechselt

Stürmer Gabriel Jesus von Premier-League-Tabellenführer Manchester City musste beim Ligaspiel gegen Crystal Palace früh verletzt ausgewechselt werden. In der Schlussphase erwischte es auch seinen Teamkollegen Kevin De Bruyne.

Stürmer Gabriel Jesus von Premier-League-Tabellenführer Manchester City musste beim Ligaspiel gegen Crystal Palace früh verletzt ausgewechselt werden. In der Schlussphase erwischte es auch seinen Teamkollegen Kevin De Bruyne.

Jesus hatte sich seine Blessur bereits in der elften Minute zugezogen, probierte aber zunächst weiterzuspielen. Dies gelang nicht, in der 23. Minute verließ Jesus unter Tränen den Platz und wurde durch Sergio Agüero ersetzt.

Es besteht der Verdacht auf eine Knieverletzung, eine Diagnose seitens des Vereins steht noch aus.

Ähnlich verhält es sich bei Kevin De Bruyne, der in der Nachspielzeit nach einem Foul von Jason Puncheon auf einer Trage vom Platz gebracht werden musste. Auch im Falle des Belgiers sind Art und Schwere der Verletzung noch nicht abzusehen.

Die Partie endete 0:0, wodurch Manchester Citys Serie von 18 gewonnenen Ligaspielen riss und Trainer Pep Guardiola die Einstellung seines Siegrekords aus seiner Zeit beim FC Bayern München verpasste.

Mehr bei SPOX: 21. Spieltag: City-Serie endet in London - United verliert Platz zwei | Premier League: Das Livestream-Programm bei DAZN | Auch Guardiola spricht über van-Dijk-Transfer