Premier League: Liverpools Sadio Mane muss für Asien-Reise passen

Sadio Mane könnte bald wieder ins Teamtraining einsteigen und wird daher am Sonntag nicht mit nach Hong Kong reisen, um nach seinem Meniskusschaden im linken Knie eine reibungslose Genesung zu garantieren.

Sadio Mane könnte bald wieder ins Teamtraining einsteigen und wird daher am Sonntag nicht mit nach Hong Kong reisen, um nach seinem Meniskusschaden im linken Knie eine reibungslose Genesung zu garantieren.

"Er steht kurz davor, ins Teamtraining einzusteigen", sagte Trainer Jürgen Klopp auf der Webseite des Vereins: "Wir denken, das wird der Fall sein, wenn wir in Asien sind. Es macht daher keinen Sinn, ihn mitzunehmen, weil er dann die ersten Schritte im Teamtraining machen muss."

Während sich die restlichen Spieler im Rahmen der Asia Trophy auf die kommende Saison vorbereiten, wird Mane in Liverpool verweilen und sich bei der U23 langsam herantasten: "Wir werden sehen, wie wir das lösen können. Vielleicht werden einige aus der U23 dabei sein, damit wir die Chance nutzen können, wenn er mit dem Training starten kann."

Am Dienstag absolvierte Sane bereits eine Übung mit dem gesamten Team, dennoch mahnt Klopp zur Geduld: "Ich denke, ihm geht es besser. Aber wie das halt nach einer langen Pause ist: Man muss erst wieder Muskeln aufbauen. Wir haben nicht alle Zeit der Welt, aber wir haben Zeit und die werden wir nutzen."

Mehr bei SPOX: Transfers und Gerüchte: Wen holt Barcelona? | Transfers und Gerüchte: Wen holt Chelsea? | St. Pauli schließt Kooperation mit Premier-League-Klub Stoke City