Premier League: Liverpools Daniel Sturridge hatte Angebot aus China

Es sind keine einfachen Tage für Daniel Sturridge beim FC Liverpool . Der Engländer ist seit Jahren äußerst verletzungsanfällig und wenn er mal fit ist, dann setzt Trainer Jürgen Klopp auf Roberto Firmino und Divock Origi. Nun hätte er angeblich die Chance auf einen Abschied von der Anfield Road gehabt. Laut Mirror war Beijing Guoan mit Trainer Roger Schmidt am Nationalspieler interessiert.

Es sind keine einfachen Tage für Daniel Sturridge beim FC Liverpool. Der Engländer ist seit Jahren äußerst verletzungsanfällig und wenn er mal fit ist, dann setzt Trainer Jürgen Klopp auf Roberto Firmino und Divock Origi. Nun hätte er angeblich die Chance auf einen Abschied von der Anfield Road gehabt. Laut Mirror war Beijing Guoan mit Trainer Roger Schmidt am Nationalspieler interessiert.

Demnach gab es letzte Woche ein lukratives Angebot für Sturridge, aber er schlug es aus. Da sich das Transferfenster der Chinese Super League am letzten Freitag geschlossen hat, müssen die Chinesen nun bis Januar warten, um ein neues Angebot für ihren Wunschspieler abzugeben.

Der 27-Jährige absolvierte bisher 119 Pflichtspiele für den ehemaligen englischen Rekordmeister und kam dabei auf 61 Tore. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2019.

Mehr bei SPOX: Keita: Rangnick gibt Klopp einen Korb | Liverpools Sadio Mane muss für Asien-Reise passen | Klopp freut sich auf Salahs Qualitäten