Premier League: Kein Sieger beim Duell Arnautovic gegen Fuchs

Das Duell der beiden Premier-League-Legionäre Marko Arnautovic und Christian Fuchs endet mit einem Remis. West Ham United und Leicester City trennen sich am 13. Spieltag nach Toren von Kouyate (45.) bzw. Albrighton (8.) mit 1:1.

Das Duell der beiden Premier-League-Legionäre Marko Arnautovic und Christian Fuchs endet mit einem Remis. West Ham United und Leicester City trennen sich am 13. Spieltag nach Toren von Kouyate (45.) bzw. Albrighton (8.) mit 1:1.

Damit holen die Hammers im zweiten Spiel unter Trainer David Moyes zwar den ersten Punkt, prolongieren aber auch ihre erfolglose Serie. Seit dem 1:0 gegen Swansea City am 30. September gab es für Arnautovic und Co. in sechs Anläufen keinen Sieg mehr, der Klub ist als 18. nach wie vor in der Abstiegszone zu finden.

Der zuletzt nach einem Sturz auf den Arm angeschlagene Arnautovic spielt bis zur 69. Minute und erhält bei seiner Auswechslung Applaus. Damit honorieren die Hammers-Fans eine gute Leistung des Österreichers, der in der ersten Hälfte der lauffreudigste Spieler seines Teams ist und durch ungewohnt engagierte Defensivarbeit auffällt.

Fuchs ist auf der Gegenseite über die volle Distanz im Einsatz, Aleksandar Dragovic kommt nicht zum Zug. Leicester hat nach dem Auftaktspiel der 13. Runde als Elfter vier Punkte mehr als West Ham auf dem Konto.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zum 13. Spieltag im Überblick | Herzprobleme: Österreich-Talent Bytyqi nun Scout für ManCity | Daumen-Verletzung: Entwarnung bei Arnautovic