Premier League: Jürgen Klopp lobt Loris Karius: "... dann wäre ich der größte Idiot der Welt"

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat seinen Torhüter Loris Karius gelobt. Der deutsche Coach machte den ehemaligen Mainzer vor einigen Wochen wieder zur Nummer eins der Reds und diese Entscheidung hat er nicht bereut.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat seinen Torhüter Loris Karius gelobt. Der deutsche Coach machte den ehemaligen Mainzer vor einigen Wochen wieder zur Nummer eins der Reds und diese Entscheidung hat er nicht bereut.

Nach dem 2:0 am Samstag gegen Newcastle United sagte Klopp bei der Pressekonferenz: "Schaut: Wäre er kein guter Torwart, dann wäre ich der größte Idiot der Welt, ihn aufzustellen. Vielleicht denken das ja ein paar Leute von mir, aber er ist ein Torhüter mit außergewöhnlichen Fähigkeiten."

Karius war 2016 von Mainz 05 an die Anfield Road gewechselt und hatte dort zunächst Probleme. Das Duell um den Stammplatz im Tor verlor er zwischenzeitlich an seinen belgischen Konkurrenten Simon Mignolet.

"Sein Start war nicht sehr gut", bekannte auch Klopp: "In unserer Zeit urteilen die Menschen sofort und nach einem schlechten Start war das Urteil über ihn gefällt. Aber er brauchte Zeit und er brauchte diese Situation. Er trainiert gut mit John (Achterberg, Liverpools Torwarttrainer, Anm. d. Red.) und er spielt jetzt. Und Gott sei Dank spielt er gut."

Abschließend führte Klopp über den 24-Jährigen aus: "Kein Torwart auf der Welt macht keine Fehler. Für Keeper ist das Timing sehr wichtig. Idealerweise macht man in den ersten 50 Spielen keinen einzigen Fehler. Dann halten dich die Leute für den Größten und du kannst drei Gegentore am Stück verschulden. Dann sagen sie immer noch: 'Aber der ist Weltklasse'. Loris hatte nun ein paar gute Spiele. Das ist gut für uns, weiter geht's."

Mehr bei SPOX: 29. Spieltag: Liverpool klettert dank Sieg auf Platz zwei | Liverpool arbeitet an Verlängerung mit Firmino | Transfergerücht: Liverpool hat Lemina vom FC Southampton im Visier