Premier League: Droht dem FC Chelsea eine Wechselsperre?

Die FIFA ermittelt wohl gegen den FC Chelsea wegen Ungereimtheiten bei Transfers von Minderjährigen. Im schlimmsten Fall könnte den Engländern eine Transfersperre wie bei Atletico Madrid drohen.

Die FIFA ermittelt wohl gegen den FC Chelsea wegen Ungereimtheiten bei Transfers von Minderjährigen. Im schlimmsten Fall könnte den Engländern eine Transfersperre wie bei Atletico Madrid drohen.

Wie die FIFA der Sportsmail bestätigte, ermittelt sie gegen die Blues wegen U18-Transfers. Die Organisation startete somit bereits zum dritten Mal Ermittlungen gegen die Londoner, denen nun eine Transfersperre droht. Im Jahr 2007 wurde eine solche Maßnahme gegen Chelsea aufgrund des Wechsels von Gael Kakuta vom FC Lens verhängt.

Ein weiterer Transfer-Bann wird aktuell allerdings als unwahrscheinlich eingestuft, da Chelseas Fall wohl nicht so schlimm ist wie der der spanischen Vereine Real und Atletico Madrid, die aus dem gleichen Grund dazu verurteilt wurden, keine Spieler verpflichten zu dürfen.

Gegenüber der Daily Mail dementierte ein Sprecher des FC Chelsea ein Fehlverhalten des Vereins.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zu Leicester City - Liverpool | Alle Infos zu Leicester City gegen Liverpool | Arnautovic glänzt bei Heim-Debüt für West Ham