Premier League: Dixon: "Wir hätten Özil die Tür gezeigt"

Der FC Arsenal und Mesut Özil werden im Sommer voraussichtlich getrennte Wege gehen. Das sorgt für Diskussionen. Ex-Profi Lee Dixon haut auf den Tisch.

Der FC Arsenal und Mesut Özil werden im Sommer voraussichtlich getrennte Wege gehen. Das sorgt für Diskussionen. Ex-Profi Lee Dixon haut auf den Tisch.

"Wenn du nicht spielen willst, dann geh", giftete Dixon in Richtung von Mesut Özil und Alexis Sanchez. Beide Stars der Gunners werden im Sommer 2018 ohne Vertrag sein und den Klub wohl ablösefrei verlassen. Dementsprechend versteht Dixon nicht, warum Arsene Wenger noch immer an ihnen festhält.

Der ehemalige Spieler Arsenals schimpft: "Wir hätten ihnen früher einfach die Tür gezeigt." Sein Beispiel: "Das ist auch passiert als Michael Thomas 18 Monate nach seinem Meisterschaftstor gegen den FC Liverpool mit dem Klub im Streit bezüglich Geld war." Thomas wurde an die Reds verkauft.

Dixon fordert: "Wenn du nicht dort sein willst, wenn du nicht bleiben willst, wirst du sehr schnell vom Umfeld und den Mitspieler verdrängt. Dem Spieler alleine will er aber nicht die Schuld geben: "Berater und Klub streiten immer um den besten Deal."

Mehr bei SPOX: Premier League: Das Livestream-Programm bei DAZN | Koscielny kündigt Rücktritt aus Nationalmannschaft an | Emmanuel Petit: "Özil war nur ein Geist"