Premier League: Coutinho: Liverpool-Stars im Transferfenster hin- und hergerissen

Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool hat sich zum gescheiterten Transfer von Reds-Star Philippe Coutinho zum FC Barcelona geäußert. Die Mannschaft sei während des katalanischen Werbens um dem Brasilianer hin- und hergerissen gewesen, denn sie hätte ihm seinen Traum-Wechsel zwar gegönnt, wollte ihn aber eigentlich auch nicht verlieren.

Mittelfeldspieler Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool hat sich zum gescheiterten Transfer von Reds-Star Philippe Coutinho zum FC Barcelona geäußert. Die Mannschaft sei während des katalanischen Werbens um dem Brasilianer hin- und hergerissen gewesen, denn sie hätte ihm seinen Traum-Wechsel zwar gegönnt, wollte ihn aber eigentlich auch nicht verlieren.

"Man hatte zwei Gedanken im Kopf, man kann es von zwei Seiten sehen. Am Ende musste jemand enttäuscht sein und das war Phil", beschrieb der Niederländer die Situation gegenüber dem Liverpool Echo.

Zu der Gefühlslage innerhalb der Mannschaft sagte Wijnaldum: "Es war schwer. Phil ist ein netter Mensch und wir konnten verstehen, dass er den Wechsel vollziehen wollte."

Nachdem der Transfer des Offensivspielers scheiterte, musste Jürgen Klopp seinen Star erst wieder aufbauen, doch in den letzten beiden Partien erzielte er zwei Tore.

"Er ist ein wichtiger Spieler, der Spiele für uns gewinnen kann und das Team verbessert", lobte Wijnaldum und fügte an: "Er ist jemand, der immer alles für Liverpool gegeben hat."

Mehr bei SPOX: Lukaku und Kane ballern gnadenlos weiter | Metzelder: Jürgen Klopp "direkt bereit" für Ancelotti-Nachfolge | Medien: Liverpool will Keita schon im Winter