Premier League: Conte-Mourinho-Streit: Conte bezeichnet Mourinho als "kleinen Mann"

Seit Tagen beschäftigt ein Trainer-Streit die Premier League: Jose Mourinho, Übungsleiter bei Manchester United , und Antonio Conte, Coach des FC Chelsea , liefern sich einen Schlagabtausch an Vorwürfen . Nachdem Conte Mourinho bescheinigt hatte, sich wie ein "Clown" an der Seitenlinie aufzuführen, konterte der Portugiese nach der FA-Cup-Partie seiner Red Devils gegen Derby County .

Seit Tagen beschäftigt ein Trainer-Streit die Premier League: Jose Mourinho, Übungsleiter bei Manchester United, und Antonio Conte, Coach des FC Chelsea, liefern sich einen Schlagabtausch an Vorwürfen. Nachdem Conte Mourinho bescheinigt hatte, sich wie ein "Clown" an der Seitenlinie aufzuführen, konterte der Portugiese nach der FA-Cup-Partie seiner Red Devils gegen Derby County.

The Special One hatte erklärt: "Ja, ich habe in der Vergangenheit Fehler an der Seitenlinie gemacht. Ich werde versuchen, weniger Fehler zu machen, aber es werden auch weiterhin welche passieren. Was mir aber niemals passieren wird, ist eine Sperre wegen Spielmanipulation."

Eine vielsagende Anspielung darauf, dass sein italienischer Rivale im Jahr 2012, damals noch in Diensten von Juventus, eine Sperre wegen Spielmanipulation absitzen musste. Auf den Seitenhieb angesprochen, ließ sich nun Conte wiederum zu einem Gegenschlag hinreißen.

"Du zeigst damit, dass du ein kleiner Mann bist", sagte Conte im Anschluss an das Pokalspiel der Blues gegen Norwich City.

Der 48-Jährige ätzte weiter: "Er war früher schon ein kleiner Mann, er ist derzeit ein kleiner Mann und er wird das auch in Zukunft bleiben. Das ist nicht mein Problem. Ich betrachte ihn als einen kleinen Mann, der kein Profil hat. Ich erinnere nur an die Sache mit Claudio Ranieri. Erst griff Mourinho ihn wegen seiner schlechten Englischkenntnisse an, als Ranieri gefeuert wurde, solidarisierte er sich mit ihm, indem er ein Ranieri-Shirt trug."

Direkt an Mourinho gerichtet, sagte er: "Das zeigt, wie heuchlerisch du bist." Auch zu Mourinhos Spielmanipulations-Vorwürfen bezog Conte Stellung: "Bevor man solche Äußerungen tätigt, sollte man die ganze Wahrheit kennen. Die Wahrheit ist, dass ich für vier Monate gesperrt wurde, weil ich eine Spielmanipulation nicht angezeigt hatte. In einer gerichtlichen Verhandlung wurde meine Unschuld festgestellt. Man sollte aufpassen, bevor man so etwas sagt und andere Menschen damit verletzt."

Mehr bei SPOX: Streit zwischen Mourinho und Conte eskaliert | Transfergerücht: Chelsea will Hazard von Gladbach zurück | Tor und Platzverweis: Diego Costa meldet sich bei Atletico zurück