Premier League: City kassiert vom FC Barcelona einen Nachschlag für Denis Suarez

Der FC Barcelona muss Manchester City weitere 800.000 Euro für Mittelfeldspieler Denis Suarez zahlen. Grund: Der 23-Jährige absolvierte am Samstag gegen Getafe (2:1) sein 40. Spiel für die Katalanen. Damit greift eine weitere Klausel, die zwischen beiden Vereinen bei seinem Transfer 2013 vereinbart worden war.

Der FC Barcelona muss Manchester City weitere 800.000 Euro für Mittelfeldspieler Denis Suarez zahlen. Grund: Der 23-Jährige absolvierte am Samstag gegen Getafe (2:1) sein 40. Spiel für die Katalanen. Damit greift eine weitere Klausel, die zwischen beiden Vereinen bei seinem Transfer 2013 vereinbart worden war.

Vor vier Jahren zahlte Barca den Citizens eine Ablöse von 3,2 Millionen Euro. Jedoch handelten beide Klubs eine Reihe von Klauseln aus, die an bestimmte Bedingungen gebunden sind. Für jedes zehnte Spiel, bis zum insgesamt 100., das der junge Spanier bestreitet, muss Barcelona 800.000 Euro zahlen.

Das bedeutet, dass die Blaugranas bisher 6,4 Millionen Euro an die Skyblues für Suarez überwiesen haben. Die Kosten für den zentralen Mittelfeldspieler könnten sich am Ende auf bis zu 11,2 Millionen Euro belaufen.

Mehr bei SPOX: Barca-Boss Bartomeu will Iniesta "Vertrag auf unbestimmte Zeit" geben | Barca dreht Spiel - Atleti siegt im Wanda | Barcelona: Millionenmann Dembélé verletzt ausgewechselt