Premier League: Chelsea-Trainer Antonio Conte: "Keine Angst vor Entlassung"

Antonio Conte hat keine Angst vor der Zukunft beim FC Chelsea . Der Italiener geht trotz jüngster Kritik voller Selbstbewusstsein an die kommenden Aufgaben.

Antonio Conte hat keine Angst vor der Zukunft beim FC Chelsea. Der Italiener geht trotz jüngster Kritik voller Selbstbewusstsein an die kommenden Aufgaben.

Mit Mühe und Not rangen die Blues am Wochenende den FC Watford nieder (4:2). Trainer Conte nutzte die nachfolgenden Verpflichtungen gegenüber den Medien zu einem leisen Rundumschlag: "Ich bin nicht wie die vorherigen Trainer. Ich habe keine Angst vor meiner Entlassung."

Der Italianer erklärte: "Der Klub alleine wertet meine Arbeit und, ganz ehrlich, ich habe keine Sorgen, dass ich nach einem verlorenen Spiel entlassen werde." Conte ist sich sicher: "In der Vergangenheit wurden Trainer nach drei schlechten Spielen entlassen. Ich denke aber nicht, dass das für jeden Trainer gilt."

Sich selbst zählt er zumindest nicht zu dieser Riege: "Ich fordere eine Menge von mir selbst ein. Das ist der Druck, den ich fühle. Druck von außen, den spüre ich nicht." Nach neun Spieltagen rangiert der FC Chelsea als amtierender Meister mit 16 Punkten auf dem vierten Platz.

Mehr bei SPOX: Spurs filetieren Kloppo - Arsenal furios | De Bruyne: Titelkampf ein Manchester-Derby | Conte: Mourinho soll sich "um sein Team kümmern"