Premier League: Bakayoko wütend: Keiner besser als ich

Das deutsche Nationalteam trifft zum Abschluss der Länderspielpause auf Frankreich . Nicht mit von der Partie sein wird Tiemoue Bakayoko - das ärgert den Mittelfeldspieler vom FC Chelsea.

Das deutsche Nationalteam trifft zum Abschluss der Länderspielpause auf Frankreich. Nicht mit von der Partie sein wird Tiemoue Bakayoko - das ärgert den Mittelfeldspieler vom FC Chelsea.

"Ich bin enttäuscht. Ich glaube immer noch an die Weltmeisterschaft nächsten Sommer, es bleibt mein Ziel. Ich spiele für einen großen Klub, das kann zu meinen Gunsten arbeiten", sagte er gegenüber Canal+.

Bakayoko weiter: "Ich denke [Adrien] Rabiot, [N'Golo] Kante, [Blaise] Matuidi, [Corentin] Tolisso sind alle nicht besser als ich. Ich respektiere die Entscheidung des Trainers und die ausgewählten Spieler. Sie sind talentiert, sie sind auch Freunde."

Nochmals verdeutlichte der ehemalige Monegasse: "Ich bin stolz darauf, dass sie berufen wurden. Ich wäre gerne bei ihnen, aber ich denke nicht, dass ich weniger wert bin als sie." Im Sommer wechselte Bakayoko für 40 Millionen Euro vom AS Monaco zum FC Chelsea. Dort kommt er bislang auf 15 Einsätze.

Mehr bei SPOX: Löw: Erinnerung an Terror "kehrt immer wieder zurück" | Deschamps: Deutsche Jugendarbeit "trägt Früchte" | Trapp im Tor - Kroos und Khedira kehren zurück