Premier League: Arsenal: Verkäufe stocken - kommt Seri?

Der FC Arsenal hat es offenbar schwer, sich von verschiedenen Spielern zu trennen. Derweil beobachtet Arsene Wenger angeblich Jean Michael Seri aus Nizza.

Der FC Arsenal hat es offenbar schwer, sich von verschiedenen Spielern zu trennen. Derweil beobachtet Arsene Wenger angeblich Jean Michael Seri aus Nizza.

Wie die Daily Mail berichtet, haben es die Gunners nicht leicht, ihre Resterampe zu leeren. Viele der Stars, so der Bericht, wären nicht bereit, für einen Wechsel beim Gehalt Abstriche zu machen. Entsprechende Angebote mit gleichen Bezügen würden aber nicht vorliegen.

Somit sei in den Fällen von Jack Wilshere, David Ospina, Kieran Gibbs, Carl Jenkinson, Lucas Perez, Calum Chambers und Mathieu Debuchy bisher kein Erfolg zu verbuchen - trotz Anfragen von Watford, Crystal Palace, Fulham oder gar Galatasaray.

Unabhängig von den Abgängen soll Wenger derweil Seri ins Auge gefasst haben. Der 26-Jährige hat ein starkes Jahr in Nizza unter Lucien Favre hinter sich und wurde unter anderem auch beim FC Barcelona gehandelt. Der Ivorer könnte von den Gunners wohl bald eine Anfrage erhalten.

Mehr bei SPOX: Dating-App Tinder wohl kurz vor Sponsoringeinstieg bei Manchester United | Alle Infos zur Weltmeisterschaft 2017 | Fix! Matic von Chelsea zu Manchester United