Premier League: Arsenal-Coach Arsene Wenger für drei Spiele gesperrt

Der FC Arsenal muss drei Spiele auf seinen Trainer Arsene Wenger verzichten, der vom englischen Fußballverband FA für drei Spiele gesperrt wurde und zudem eine Geldstrafe zahlen muss.

Der FC Arsenal muss drei Spiele auf seinen Trainer Arsene Wenger verzichten, der vom englischen Fußballverband FA für drei Spiele gesperrt wurde und zudem eine Geldstrafe zahlen muss.

"Arsene Wenger wird eine Sperre für die nächsten drei Spiele von Arsenal verbüßen, nachdem er des Fehlverhaltens angeklagt wurde", verkündete die FA in einem offiziellen Statement und fügte hinzu: "Er wurde zudem mit einer Geldstrafe von 40.000 Pfund belegt."

Hintergrund: Nach dem Unentschieden gegen West Brom verlagerte Wenger seinen Protest in die Kabine von Schiedsrichter Mike Dean, weil dieser einen Handelfmeter für West Brom gesehen hatte, der schließlich zum 1:1 in der 89. Minute führte.

Wenger fehlt Arsenal somit im FA Cup gegen Nottingham Forest, sowie im Carabao Cup gegen Chelsea und in der Liga gegen Bournemouth.

Mehr bei SPOX: Hleb mit Hinweis an Sanchez und Özil | Mavropanos vor Leihe in die Bundesliga? | Arsenals Arsene Wenger vermutet Verschwörung nach Chelsea-Elfmeter