Premier League: Medien: Sanchez zu City - Arsenal holt Lemar

Manchester City steht nach harten und langen Verhandlungen mit dem FC Arsenal offenbar kurz vor dem Transfer von Superstar Alexis Sanchez . Die Gunners haben auf der Suche nach einem Ersatz für den Chilenen wohl Einigung mit AS Monaco über Thomas Lemar erzielt.

Manchester City steht nach harten und langen Verhandlungen mit dem FC Arsenal offenbar kurz vor dem Transfer von Superstar Alexis Sanchez. Die Gunners haben auf der Suche nach einem Ersatz für den Chilenen wohl Einigung mit AS Monaco über Thomas Lemar erzielt.

Wie Goal bereits am Dienstag berichtete, sind sich Sanchez und ManCity längst über eine Zusammenarbeit einig. Es ging wohl nur noch darum, dass die Gunners einen Ersatz für den 28-Jährigen finden, dessen Vertrag bei Arsenal nur noch bis zum Sommer 2018 datiert ist.

Erst war ein Tausch mit Raheem Sterling die plausible Lösung. Arsenal hatte jedoch keine Interesse, den englischen Nationalspieler in irgendeiner Weise in den Deal mit einzubinden.

Medien: Arsenal holt Lemar

Stattdessen bekommt Arsene Wenger wohl seinen Wunschspieler. Thomas Lemar soll Monaco in Richtung London verlassen und Sanchez ersetzen. Das schreibt Guardiola-Biograph Guillem Balague.

Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge haben die Nordlondoner satte 98 Millionen Euro für den Franzosen geboten. Nachdem der Wechsel von Alex Oxlade-Chamberlain zum FC Liverpool am Donnerstagnachmittag als fix vermeldet wurde, könnte Arsenal die im Zuge dessen eingenommenen 40 Millionen Euro reinvestieren.

Der Telegraph berichtet, dass die beiden Klubs sich bereits geeinigt haben, die Entscheidung nun bei Lemar läge.

Lemar hatte in Monacos Meistersaison neun Saisontore erzielt sowie elf Treffer vorbereitet. Im Fürstentum besitzt der 21-Jährige noch einen Vertrag bis 2020.

Mehr bei SPOX: Für 70 Millionen Euro: Keita-Wechsel von Leipzig nach Liverpool perfekt | Alle Infos zu Tschechien gegen Deutschland | Chelsea und United souverän - City siegt spät