Premier League: Arnautovic reagiert auf Fan-Kritik

Am Sonntag verletzte sich Marko Arnautovic beim Premier-League-Spiel gegen den FC Watford am Daumen. Da er sich minutenlang auf dem Rasen wälzte, wurde er von den West-Ham-Fans als "Drama Queen" verspottet, obwohl er doch "nur" eine Daumenverletzung erlitt.

Am Sonntag verletzte sich Marko Arnautovic beim Premier-League-Spiel gegen den FC Watford am Daumen. Da er sich minutenlang auf dem Rasen wälzte, wurde er von den West-Ham-Fans als "Drama Queen" verspottet, obwohl er doch "nur" eine Daumenverletzung erlitt.

Eine Tatsache, die der ÖFB-Star nicht verstehen kann. "Ich wollte sogar weiterspielen, es tat aber wirklich höllisch weh", verteidigte sich Arnautovic, der nach seinem Rekord-Wechsel im Sommer noch nicht den besten Stand bei den West-Ham-Anhängern hat, gegenüber der Kronen Zeitung.

Wann der 28-Jährige wieder für die Hammers spielen kann, ist noch unklar. Geht es nach dem 28-Jährigen, dann schon wieder am Freitag gegen Leicester City (21.00 Uhr/live auf DAZN): "Ich will so schnell wie möglich zurück auf den Platz, der Mannschaft helfen. Am besten schon gegen Leicester."

Noch steht eine genaue Diagnose aus, doch bei West Ham fürchtet man, dass Arnautovic einen Daumenbruch erlitt, als ihm Watfords Marvin Zeegelaar nach einem Zweikampf auf die Hand stieg.

Mehr bei SPOX: Rivalisierende Fans ziehen über Arnautovic her | Verletzungs-Schock bei Marko Arnautovic | West Ham: Moyes mit Vorwürfen an Arnautovic