Premier League: Arnautovic reagiert auf böse Transfergerüchte

Obwohl West Ham United ihn erst im Sommer um die Rekordsumme von 28 Millionen Euro verpflichtete, tauchten diese Woche schon Gerüchte über einen möglichen Abgang von Marko Arnautovic auf.

Obwohl West Ham United ihn erst im Sommer um die Rekordsumme von 28 Millionen Euro verpflichtete, tauchten diese Woche schon Gerüchte über einen möglichen Abgang von Marko Arnautovic auf.

Die englischen Boulevard-Medien Daily Mirror und Sun streuten wilde Spekulationen, dass Neo-Coach David Moyes den österreichischen Nationalspieler los werden. Am Rande des ÖFB-Trainingslagers in Marbella äußerte sich nun Arnautovic selbst zu den Gerüchten.

Der 28-Jährige hat eine klare Antwort in typischer Arnautovic-Manier parat. "Ein Marko wird nicht verkauft", rief er den anwesenden Journalisten unmittelbar nach einer Trainingseinheit zu. Das berichtet der Kurier.

Schon in den letzten Wochen betonte Arnautovic immer wieder, dass er sich dem verpatzten Start zum Trotz in London durchsetzen will. "Manchmal geht es halt einfach nicht. Aber man muss alles dafür geben, dass der Knoten platzt und ich weiß, dass ich es schaffen werde", sagte der Wiener im DAZN-Interview.

Mehr bei SPOX: Arnautovic: "Medien haben null Ahnung" | Arnautovic: "Habe bei den Klubs in Wien keine Zukunft gesehen" | Arnautovic bedauert Entlassung von West-Ham-Coach Bilic