Premier League: Arnautovic assistiert zum Last-Minute-Sieg

Manchester City ist in der Premier League auf die Siegesstraße zurückgekehrt. Beim 3:1 gegen Watford am Dienstagabend traf der Tabellenführer schon in der ersten Viertelstunde vorentscheidend. Die Citizens liegen damit vorerst 15 Punkte vor Verfolger Manchester United. Chelsea könnte den Rückstand auf City am Mittwoch mit einem Auswärtssieg bei Arsenal auf 14 Zähler verkürzen.

Manchester City ist in der Premier League auf die Siegesstraße zurückgekehrt. Beim 3:1 gegen Watford am Dienstagabend traf der Tabellenführer schon in der ersten Viertelstunde vorentscheidend. Die Citizens liegen damit vorerst 15 Punkte vor Verfolger Manchester United. Chelsea könnte den Rückstand auf City am Mittwoch mit einem Auswärtssieg bei Arsenal auf 14 Zähler verkürzen.

West Ham United gewann gegen West Bromwich dank eines späten Treffers mit 2:1 und schaffte damit den Sprung aus der Abstiegszone. Marko Arnautovic, zuletzt in fünf Ligaspielen fünfmal als Torschütze erfolgreich, blieb selbst ohne Torerfolg, lieferte beim entscheidenden Tor von Andy Carroll in der 94. Minute aber die Vorarbeit. Tottenham schlug Swansea auswärts mit 2:0, Crystal Palace entfernte sich mit einem 2:1 bei Southampton weiter von den hinteren Plätzen.

Blitzstart der Citizens

Für City traf Raheem Sterling bereits nach 38 Sekunden, ein Eigentor von Christian Kabasele (13.) brachte die Elf von Star-Trainer Pep Guardiola dann endgültig auf Kurs. Zum Jahresabschluss hatte sich der in dieser Saison in der Liga noch ungeschlagene Spitzenreiter nach 18 Siegen in Folge mit einem 0:0 gegen Crystal Palace begnügen müssen.

Kamen die Gäste aus Watford, bei denen Sebastian Prödl auf der Bank saß, einmal vor das gegnerische Gehäuse, erwies sich City-Schlussmann Ederson als sichererer Rückhalt. Aguero, der zuvor gute Möglichkeiten vergeben hatte, traf schließlich zum 3:0 (63.). Andre Gray betrieb für Watford noch Resultatskosmetik (82.).

Arnautovic bedient Carroll

West Ham rannte gegen die nun in 20 Ligaspielen sieglosen Gäste zur Pause einem Rückstand hinterher. James McClean hatte West Bromwich nach einer halben Stunde in Führung gebracht. Arnautovic blieb vorerst wirkungslos, bei einer Vorlage des Wieners kurz nach der Pause bugsierte Sturmpartner Andy Carroll den Ball aus kurzer Distanz dann über die Latte. Der Angreifer war jedoch kurz darauf zum ersten Mal erfolgreich (59.) und traf auch noch in der Nachspielzeit nach einer Arnautovic-Hereingabe.

West Ham schob sich damit aus der Abstiegszone auf Rang 16 vor. Weiter geht es für Arnautovic und Co. bereits am Donnerstag auswärts bei Tottenham.

Mehr bei SPOX: Arsenal - Chelsea: Alle Infos zum Livestream | Wenger: Kein Angebot für Alexis Sanchez | Gabriel Jesus erleidet Innenbandverletzung