Premier League: Alles zu Zlatan Ibrahimovic

Nachdem sich Zlatan Ibrahimovic am Kreuzband verletzte und sein Vertrag bei Manchester United nicht verlängert wurde, steht der Schwede vor einer ungewissen Zukunft. SPOX fasst die letzten Entwicklungen rund um den Torjäger zusammen und wirft einen Blick auf dessen eindrucksvolle Karriere.

Nachdem sich Zlatan Ibrahimovic am Kreuzband verletzte und sein Vertrag bei Manchester United nicht verlängert wurde, steht der Schwede vor einer ungewissen Zukunft. SPOX fasst die letzten Entwicklungen rund um den Torjäger zusammen und wirft einen Blick auf dessen eindrucksvolle Karriere.

Die Saison von Ibrahimovic bei Manchester United

Erstmals in seiner langen Laufbahn lief Ibrahimovic in der Saison 2016/17 in der Premier League auf. Die englische Eliteklasse wird von vielen als die beste der Welt angesehen, entsprechend neugierig waren die Fans, wie der schwedische Superstar die Herausforderung meistern würde.

Manchester United verpflichtete den Stürmer ablösefrei, nachdem dessen Vertrag bei Paris Saint-Germain ausgelaufen war. Trotz des fortgeschrittenen Alters von 35 Jahren hatte Ibra keinerlei Anpassungsschwierigkeiten. In der Premier League erzielte der Angreifer in 28 Einsätzen starke 17 Tore.

Auch beim Gewinn der Europa League hatte der Schwede großen Anteil und netzte in elf Partien fünfmal. Im Finale stand er dabei aber nicht mehr auf dem Rasen, da er sich im Rückspiel des Viertelfinals gegen den RSC Anderlecht am Kreuzband verletzte.

Verletzung von Zlatan Ibrahimovic

Wann Ibrahimovic wieder einsatzbereit ist, steht noch in den Sternen. Für Manchester United wird der Ausnahmespieler aber wohl nicht mehr auflaufen. Die Red Devils verlängerten den Vertrag mit Ibra nicht. Entsprechend ist der Stürmer nicht für die kommende Saison beim Team von Jose Mourinho gemeldet (Hier geht's zur ausführlichen News).

Gerüchte um ein mögliches Karriereende zerstreute dessen Berater Mino Raiola schnell. "Er wird sich vollständig erholen und hat keine Verletzung erlitten, die seine Karriere beendet", erklärte der Italiener in einem Statement. Fakt ist aber auch, dass sich der Schwede einen Riss des vorderen und hinteren Kreuzbandes zugezogen hat.

Inzwischen wurde Ibra in Pittsburgh operiert. Dies lässt aber weiter Fragen offen, wer nun das Risiko eingeht und einen verletzten Zlatan unter Vertrag nimmt. Wann Ibrahimovic wieder zurückkehrt, ist weiter unklar.

Die Gerüchte um Ibrahimovic

Spekuliert wird eine Menge. Selbst, dass Ibra doch noch einmal für Manchester United aufläuft. Von spanischen und italienischen Medien wurden zudem LA Galaxy sowie der AC Milan als mögliche neue Vereine für den Schweden ins Gespräch gebracht. Bei den Rossoneri stand Ibrahimovic bereits von August 2010 bis Juli 2012 unter Vertrag. Hier geht's zur ausführlichen News.

Die bisherigen Stationen von Ibrahimovic

Verein Saison
Malmö FF 1998/99 -2001/02
Ajax Amsterdam 2001/02 - 2004/05
Juventus Turin 2004/05 - 2006/07
Inter Mailand 2006/07 - 2009/10
FC Barcelona 2009/10 - 2010/11
AC Mailand 2010/11 - 2012/13
Paris St. Germain 2012/13 - 2016/17
Manchester United 2016/17

Ibrahimovic' Titelsammlung

Titel pflastern die Karriere des Schweden, seitdem er damals im Alter von 19 Jahren seinen Heimatverein Malmö FF verließ. Neben elf nationalen Meisterschaften stehen auch drei nationale Pokalsiege, vier Ligapokalsiege sowie 13 Erfolge im nationalen Superpokal in Ibrahimovics Vita. Neben Malmö FF ist Manchester United der einzige Verein, bei dem sich der 35-jährige nicht mindestens einmal die nationale Meisterschaft sicherte.

Auf internationaler Ebene kann Ibrahimovic bislang auf jeweils einen Gewinn der Europa League, des UEFA Super-Cups sowie der FIFA-Klub-WM zurückblicken. Der größte Titel im Klubfußball, die Champions League, blieb dem Torjäger jedoch stets verwehrt.

Neben den Mannschaftstiteln kann Ibrahimovic auch eine beachtliche Anzahl an persönlichen Auszeichnungen vorweisen. Acht Mal wurde er zu Schwedens, zwei Mal zu Italiens Fußballer des Jahres gewählt. In der Serie A wurde er darüber hinaus zwei Mal Torschützenkönig, bei Paris St. Germain war er dreimal bester Torjäger der Liga.

Ibra und die Nationalmannschaft

Neben dem fehlenden Erfolg in der Champions League ist das größte Manko in der Karriere des Stürmers wohl der verpasste Titel mit der Nationalelf. Am 31.01.2001 gab Ibrahimovic sein Debüt für Schwedens Nationalmannschaft beim 0:0 gegen die Färöer und etablierte sich in kurzer Zeit als Stammspieler.

Bei den großen Turnieren konnte der Stürmer jedoch das regelmäßige frühe Scheitern seiner Mannschaft auch nicht verhindern. Sowohl bei den Weltmeisterschaften 2002 als auch 2006 war jeweils im Achtelfinale Endstation. Bei Europameisterschaften war der größte Erfolg der Viertelfinaleinzug 2004, wo sich Schweden erst im Elfmeterschießen den Niederlanden geschlagen geben mussten.

Nach der Europameisterschaft 2016, wo die schwedische Mannschaft nicht über die Gruppenphase hinauskam, erklärte Ibrahimovic nach 116 Einsätzen seinen Rücktritt aus der Nationalelf. Mit 60 Toren im Nationaltrikot ist er mit deutlichem Abstand vor dem zweitplatzierten Henrik Larsson Rekordtorschütze seines Landes.

Im Hinblick auf die WM 2018 wurde zuletzt über ein Comeback des Stürmers in der Nationalelf spekuliert, in einer Umfrage sprachen sich Schwedens Fußballfans jedoch eindeutig gegen eine Rückkehr aus. Hier geht's zu den ausführlichen News.