Premier League: 2. Spieltag: Alle Infos zu FC Liverpool vs. Crystal Palace

Nachdem der FC Liverpool am ersten Spieltag der Premier League nur ein Remis gegen Watford schaffte, wollen die Reds gegen den Londoner Klub Crystal Palace den ersten Dreier einfahren. Alle Infos zum Spiel, dem Livestream und der Live-Übertragung auf DAZN hier auf einen Blick.

Nachdem der FC Liverpool am ersten Spieltag der Premier League nur ein Remis gegen Watford schaffte, wollen die Reds gegen den Londoner Klub Crystal Palace den ersten Dreier einfahren. Alle Infos zum Spiel, dem Livestream und der Live-Übertragung auf DAZN hier auf einen Blick.

Wann und wo findet die Partie Liverpool gegen Crystal Palace statt?

Der FC Liverpool empfängt Crystal Palace am Samstag, den 19. August 2017. Die Partie wird um 16.00 Uhr (MESZ) im Anfield angepfiffen.

Wo kann ich Liverpool gegen Crystal Palace im Livestream verfolgen?

Der Streaming-Dienst überträgt die Partie zwischen Liverpool und Crystal Palace im Livestream. DAZN kann für 9,99 Euro im Monat gebucht werden, der erste Monat ist dabei gratis. Außerdem kann das Abo jederzeit zum Ende des Monats gekündigt werden. Auch im LIVETICKER verpasst Du nichts vom Spiel.

Wie lief der Saisonauftakt für beide Teams?

Crystal Palace erlebte zum Saisonauftakt gleich mal einen Dämpfer. Gegen den Aufsteiger Huddersfield Town kassierten sie eine herbe 0:3-Niederlage. Joel Ward verhalf dem Gegner mit einem Eigentor, Huddersfields Steve Mounie zog dann mit einem Doppelpack den Schlussstrich.

Auch Liverpools Auftaktspiel lief nicht wie gewünscht. Liverpool trennte sich vom FC Watford mit einem 3:3. Die Reds gerieten dabei zwei mal in Rückstand, konnten aber beide Male den Ausgleichstreffer erzielen. Salah brachte die Reds mit 3:2 in Führung, doch Watfords Miguel Britos schaffte in der Nachspielzeit, auf 3:3 umzustellen.

Welche Spieler fallen verletzt aus?

Crystal Palace muss bereits seit vergangenem Jahr auf Connor Wickham und Jonathan Williams verzichten. Wickham zog sich ein Kreuzbandriss zu, während Williams sich mit einer Schulterverletzung plagt.

Beim FC Liverpool verletzten sich kürzlich Dejan Lovren, Daniel Sturridge, Philippe Coutinho und Nathaniel Clyne. Lovren wird von muskulären Problemen außer Gefecht gesetzt und Sturridge erlitt eine Oberschenkelverletzung. Coutinho und Clyne werden von Rückenproblemen geplagt.

Weitere Ausfälle sind Adam Bogdan, Danny Ings, Adam Lallana und Mamadou Sakho.

Wie endeten die letzten Partien zwischen Liverpool und Crystal Palace?

Saison Wettbewerb Paarung Ergebnis
2016/17 Premier League FC Liverpool - Crystal Palace 1:2
2016/17 Premier League Crystal Palace - FC Liverpool 2:4
2015/16 Premier League Crystal Palace - FC Liverpool 1:2
2015/16 Premier League FC Liverpool - Crystal Palace 1:2
2014/15 Premier League FC Liverpool - Crystal Palace 1:3
2014/15 Premier League Crystal Palace - FC Liverpool 3:1

Vorschau aufs Spiel

  • Crystal Palace gewann die letzten drei Ligaspiele an der Anfield Road. Glückt auch diesmal ein Sieg, wäre Palace die erste Mannschaft seit Arsenal 1935, die vier Gastspiele bei den Reds in Folge gewinnt.
  • Seit 13 Spielen konnte Liverpool gegen Palace nicht mehr die Null halten.
  • Bei seinen letzten drei Gastauftritten bei Liverpool gelangen Ex-Reds-Spieler Christian Benteke fünf Tore.
  • In fünf Spielen gegen Crystal Palace war Sadio Mane an vier Treffern direkt beteiligt.

Die Startaufstellung des FC Liverpool gegen Crystal Palace

Liverpools Aufstellung: Mignolet, Gomez, Matip, Klavan, Robertson, Milner, Henderson, Wijnaldum, Mane, Sturridge, Firmino

Die Startelf von Crystal Palace gegen die Reds

Crystal Palaces Startelf: Henessy, Tomkins, Dann, Fosu-Mensah, Van Aanholt, Puncheon, Milivojevic, Ward, Loftus-Cheek, Townsend, Benteke

Die Gesamtbilanz zwischen Liverpool und Crystal Palace

  • Spiele: 17
  • Siege FC Liverpool: 14
  • Siege Crystal Palace: 10
  • Unentschieden: 6

Mehr bei SPOX: United zerlegt Swansea - was macht Klopp? | Liverpool lehnt 125-Millionen-Angebot für Philippe Coutinho ab | Liverpool: Jürgen Klopp "interessieren Barca-Probleme nicht"