Premier League: Özil und Sanchez? Arsene Wenger schließt Winterwechsel aus

Was passiert mit Mesut Özil und Alexis Sanchez beim FC Arsenal? Die Verträge der beiden Superstars enden im Sommer, seither ranken sich zahlreiche Gerüchte hinsichtlich eines vorzeitigen Abschieds im Winter, damit die Gunners noch eine Ablöse kassieren können. Trainer Arsene Wenger schob einem Wechsel nun aber einen Riegel vor.

Was passiert mit Mesut Özil und Alexis Sanchez beim FC Arsenal? Die Verträge der beiden Superstars enden im Sommer, seither ranken sich zahlreiche Gerüchte hinsichtlich eines vorzeitigen Abschieds im Winter, damit die Gunners noch eine Ablöse kassieren können. Trainer Arsene Wenger schob einem Wechsel nun aber einen Riegel vor.

"Ja, natürlich", antwortete der Franzose, ob er davon ausgehe, ob die Beiden am 1. Februar noch in London sein würden. Ein vorzeitiger Abschied sei für Wenger kein Thema: "Ich schließe es aus. Ich denke nicht jeden Tag daran. Solange sie hier sind, müssen sie alles für diesen Klub geben."

"In meinen Gedanken bleiben sie bis Saisonende hier. Das war die Entscheidung zu Beginn der Saison und solange nicht etwas Unglaubliches passiert, wird sich das meiner Meinung nach auch nicht ändern", bekräftigte Wenger. Während Özil wohl von Manchester United und Barcelona umworben wird, könnte es Sanchez zu Real Madrid oder Manchester City ziehen.

"Für mich bleiben sie bis Saisonende", so Wenger. Wie es danach weitergeht, wollte der Fußballlehrer nicht beantworten, schließlich sei er "nicht der Einzige, der das entscheidet. Heute kann ich das unmöglich beantworten. Aber sie haben einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison."

Mehr bei SPOX: Ajax-Talent de Jong weckt Begehrlichkeiten | Der 14. Spieltag im Livestream und Liveticker | Wenger: "Niemals ein Elfmeter"