Preis für "Schlimmstes Tierexperiment des Jahres" geht nach Berlin

Julia Nageler
1 / 1

Preis für "Schlimmstes Tierexperiment des Jahres" geht nach Berlin

* Der Verein "Ärzte gegen Tierversuche" hat dieses Jahr erstmals einen Preis fur das schlimmste Tierexperiment vergeben
  • Der Verein ”Ärzte gegen Tierversuche” hat dieses Jahr erstmals einen Preis für das schlimmste Tierexperiment vergeben
  • Der Gewinner: das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin

Am Dienstag hat der Verein ”Ärzte gegen Tierversuche” den Gewinner eines Preises bekannt gegeben, den sich wohl niemand auf den Kamin stellen möchte: “Schlimmstes Tierexperiment des Jahres.” 

Im Internet schlug die Vereinigung laut eigenen Angaben fünf unnütze, grausame Experimente vor, dann konnte anonym an der Umfrage teilgenommen werden. 

Der Gewinner kommt aus Berlin

Der Gewinner, das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin, wollte herausfinden, wie Nacktmulle ohne Sauerstoff überleben können.

► Dabei wurden Mäuse und Nacktmulle in einer kleinen Kammer, die nur fünf Prozent Sauerstoff enthielt, eingesperrt. Die Luft enthält sonst 21 Prozent Sauerstoff.

Die Mäuse starben nach fünf Minuten, die Nacktmulle kämpften fünf Stunden lang um ihr Überleben. Gleiches geschah, als die Forscher Kohlenstoffdioxid in die Kammer einleiteten. Bei einem 80-prozentigen Anteil von Kohlenstoffdioxid  starben die Mäuse, doch auch das mussten die Nacktmulle ganze fünf Stunden lang aushalten. 

Experimente mit null Prozent Sauerstoff wurden ebenfalls durchgeführt. Nach 45 Sekunden starben die Mäuse, nach 30 Minuten auch die Nackmulle. 

Viele Mäuse und Mulle wurden geköpft, um ihre Organe zu untersuchen. 

Das Experiment setzte sich mit 48,3 Prozent der Stimmen gegenüber den anderen durch. 

Die anderen Kanditaten

► Wissenschaftler der Fakultät für Ernährungswissenschaften der Universität Jena verabreichten Mäusen Bier und Schnaps, um den Effekt auf die Leber zu testen. Mäuse erhielten zwangsweise (vermutlich durch eine Sonde) reinen Alkohol (Ethanol), Bier mit Hopfen, Bier ohne Hopfen oder Maltodextrin, eine Stärkelösung. Die Tiere werden anschließend zwei oder zwölf Stunden später getötet, wann...

Weiterlesen auf HuffPost