Preis für Palladium steigt erstmals über 1800 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Preis für das Edelmetall Palladium hat am Montag ein neues Rekordhoch erreicht. Erstmals überhaupt stieg der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) über die Marke von 1800 US-Dollar. Im Hoch wurden 1805 Dollar erreicht. Das waren etwa zwei Prozent mehr als am Freitag.

Die Rekordjagd von Palladium ist kein neues Phänomen, sondern bereits seit einigen Monaten zu beobachten. Allein seit Jahresbeginn ist der Preis für das Edelmetall, das unter anderem in der Automobilindustrie zur Herstellung von Katalysatoren verwendet wird, um mehr als 40 Prozent gestiegen.

Als ein Grund für den Höhenflug gilt die steigende Nachfrage wegen strengerer Abgasvorschriften in Europa und China. Hinzu kommen vereinzelt auftretende Angebotsengpässe. Aus Sicht der Rohstoffexperten von der Commerzbank ist der Palladiummarkt seit Jahren chronisch unterversorgt.