Praktikant verhilft verhasstem Bahnunternehmen auf Twitter zu neuem Glanz

Praktikant verhilft verhasstem Bahnunternehmen auf Twitter zu neuem Glanz

Das britische Bahnunternehmen Southern Rail macht selten positive Schlagzeilen. Kunden beschweren sich über alte Züge, schlechten Service und Verspätungen. Nun kann sich der geschundene Transportriese allerdings über eine unverhoffte Charme-Offensive freuen. Der Grund: Praktikant Eddie.

So einfach kann's gehen: Seit der 15-jährige Eddie die Kontrolle über den Twitter-Kanal von Southern Rail übernommen hat, ist das Bahnunternehmen plötzlich beliebt wie nie. Der Praktikant versprüht nicht nur frischen Wind, er beantwortet unter dem Hashtag #askeddie (dt. #frageddie) jede auch noch so kuriose Frage.

Letzte Woche meldete sich der Teenager auf Twitter zum ersten Mal zu Wort: "Hi, hier ist Eddie! Ich mache hier mein Praktikum und bin bereit, jede Frage zu beantworten." Das ließ sich das Netz nicht zweimal sagen. "Hi Eddie. Wird jemals ein Junge geboren werden, der schneller als ein Hai schwimmt?", lautete die erste Frage prompt. Der Praktikant antwortete mit Witz und Charme: "Ich denke nicht, aber man weiß nie, vielleicht wird es ein Mädchen geben, das so etwas kann."

Eddies sympathische Art ermutigte immer mehr User, sich mit komischen Fragen an das Bahnunternehmen zu wenden. "Eddie, wenn ein Jogger in Schallgeschwindigkeit läuft, kann er dann immer noch seinen iPod hören?", wollte ein Twitterer beispielsweise wissen. Der Praktikant meint: "Dann würde er nicht mehr joggen."

"Was ist das größte Tier, dass du eigenhändig mit Tesa an eine Lampe kleben könntest?", "Eine dringende Frage: Würdest du lieber für den Rest deines Lebens Rollerblades als Füße oder Essstäbchen als Hände haben?" - die Fragen der Netzgemeinde reißen nicht ab. Eddies Job bei Southern Rail scheint gesichert.

Sehen Sie auch: So geht Facebook mit Hasskommentaren um