Lebenslanges Stadionverbot für Evertons Prügel-Vater

Ein Zuschauer mit Kind auf dem Arm attackiert Lyon-Keeper Anthony Lopes

Wilde Szenen beim Spiel des FC Everton gegen Olympique Lyon (1:2) in der UEFA Europa League.

Nach einem Foul von Everton-Kapitän Ashley Williams an Lyons Torhüter Anthony Lopes entwickelte sich Mitte der zweiten Halbzeit eine Rudelbildung mit mehreren Profis beider Teams direkt vor der Zuschauertribüne.

Sogar ein Zuschauer mit einem Kleinkind auf dem Arm mischte sich in die handfeste Auseinandersetzung ein und schlug Lyons Keeper Lopes ins Gesicht, wie auf TV-Bildern zu sehen ist.

Der Vorfall hat für den Übeltäter Konsequenzen. Der FC Everton identifizierte den Übeltäter auf Videoaufzeichnungen und erteilte ihm lebenslanges Stadionverbot für den Goodison Park. Das gab der Klub am Freitag auf seiner Webseite bekannt.


Polizei nimmt Ermittlungen auf

Zudem teilte die Merseyside Police mit, nach dem Vorfall im Stadion Ermittlungen aufgenommen zu haben.


Demnach wird nun Videomaterial gesichtet, zudem können sich Zeugen bei der Polizei melden.


Auslöser war ein unnötiges Foul von Williams, der Lopes den Ellenbogen in den Magen rammte, Nachdem dieser den Ball schon gefangen hatte. Auch Ordner schritten ein, um die Streithähne voneinander zu trennen.

Schiedsrichter Bas Nijhuis beließ es nach der unübersichtlichen Situation bei zwei Gelben Karten gegen Williams und Lyons Bertrand Traore.


Koeman sieht Schuld beim Schiri

Evertons niederländischer Teammanager Ronald Koeman machte nach der Partie Schiedsrichter für die aggressive Stimmung auf dem Platz verantwortlich. "Er ist auch Niederländer, hat aber nichts gegen das Theater unternommen, was einige Spieler aus Lyon veranstaltet haben", sagte Koeman.

Er riet allerdings auch Williams zu mehr Selbstkontrolle: "Ich mage diese kämpferische Note bei ihm, er hat sich gezeigt. Aber er muss sich besser beherrschen."

Koeman bangt derweil um seinen Job. In der Europa League hat Everton nach drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto, in der Premier League liegt der Klub aus Liverpool nach acht Spieltagen nur auf Platz 16.