Prüfer samt Ergebnissen verschwunden - 80 Kochanwärter müssen Test wiederholen

Gutes Kochen will gelernt sein

Dumm gelaufen: Weil einer ihrer Prüfer mitsamt den Prüfungsergebnissen seit Wochen spurlos verschwunden ist, müssen 80 angehende Köche in den Niederlanden einen Test wiederholen. Ein Sprecher der ROC-Midden-Nederland-Berufsschule in Utrecht sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP, die Schulverwaltung habe "alles uns Mögliche getan", um den Niederländisch-Dozenten ausfindig zu machen. Dieser hatte den Kochanwärtern einen Test über die Kunst der Präsentation und Argumentation abgenommen.

Die fragliche Prüfung hat in der Koch-Ausbildung eigentlich keinen sonderlich hohen Stellenwert. Allerdings sehen die Regularien zwingend vor, dass das Ergebnis in die Gesamtaufstellung aller Prüfungsergebnisse eingehen muss. Um den Kochanwärtern die Wiederholung zu ersparen, entsandte die Hochschule sogar eine Delegation zum Wohnort des Dozenten. Auch dieser Vorstoß erwies sich jedoch als nutzlos.

Der Ärger für die angehenden Köche ist umso größer, als ihnen nach den im Frühjahr abgelegten Prüfungen bereits das Bestehen verkündet worden war. Viele hatten fröhliche Sommerferien eingeplant. Nun sollen sie am 29. Juni zu einer Wiederholungsprüfung erscheinen.