Postkarten aus der Vergangenheit: Fotograf hält verlassene Orte fest

Postkarten sind Vergangenheitsspeicher. Sie halten fest, was zu zeigen sich einst gelohnt hat. Genauso gut können sie aber auch Veränderungen aufzeigen – vergleicht man die damaligen Motive und ihren heutigen Zustand. Der Fotograf Pablo Iglesias Maurer möchte genau das zeigen. Seine Fotoserie „Abandoned States“ (dt.: Verlassene Orte) rekonstruiert US-amerikanische Postkarten-Motive aus den 60er-Jahren. Die übereinandergelegten Bilder zeigen eine längst vergangene Zeit – und könnten beeindruckender nicht sein.