Die Positionen im American Football im Überblick

SPORT1
·Lesedauer: 6 Min.

Es gibt im American Football Positionen für jede einzelne Aufgabe. Außerdem gibt es noch Unterschiede zwischen Offense und Defense. Das führt zu sehr großen Teams in der NFL und zunächst unübersichtlichen Aufstellungen sowie Bezeichnungen. Wer einmal den Überblick hat, versteht auch die taktischen Spielzüge viel besser. Es gibt mindestens 13 eindeutig definierte und eigenständige Positionen in der NFL. Jeder dieser Spieler hat eine festgelegte Position auf dem Spielfeld sowie eine präzise Aufgabe. In der Offense gibt es besonders viele Positionen mit klaren Aufgaben.

Welche Positionen gibt es beim American Football?

Die Mannschaft eines Profiteams der NFL besteht aus 53 Spielern. Die vielen unterschiedlichen Positionen mit sehr spezifischen Anforderungen machen dies notwendig. Auf dem Feld stehen bei einem Football Spiel pro Mannschaft immer nur elf Spieler gleichzeitig auf dem Feld. Jedes Team hat für Offensive, Defensive & Special Team eigene Teams parat. (Alle wichtigen Begriffen der NFL) Die Teams wechseln sich mit Angriffs- und Verteidigungsposition ab. Dementsprechend tauschen die Mannschaften auch die Spieler auf dem Feld aus. Im Special Team, das bei Field Goal, Kickoff & Punt auf dem Feld steht, sind Spieler der Offense & Defense gemischt. Mehr zu den Regeln der NFL können Sie hier erfahren.

Das sind die Positionen in der Offense

Quarterback

Der Quarterback ist eine der bekanntesten Football Spieler Positionen. Viele große Stars spielen auf dieser Position. Der Quarterback ist Teil der Offense und steht in der Mitte hinter seinen Blockern, der Offensive Line. Er ist der Lenker und Denker des Spiels, der den Ball verteilt sowie die wichtigen Pässe spielt. Deshalb wird er auch als der Spielmacher bezeichnet.

Wide Receiver

Die Wide Receiver stehen ganz außen in der Offense. Sie sollen Pässe fangen und den Ball nach vorne tragen, um Räume zu gewinnen oder Punkte per Touchdown zu erzielen.

Runningback

Ebenfalls für den Raumgewinn zuständig ist der Runningback. Er steht jedoch hinter/neben dem Quarterback und erhält den Ball, wenn kein Pass nach vorne möglich ist oder die Taktik das vorgibt. Beim Raumgewinn hilft ihm der Fullback. Er läuft direkt vor dem Runningback und ist dafür zuständig, gegnerische Spieler bei einem Laufspiel zu blocken.

Tight End

Der Tight End ist eine hybride Position. Er steht außen zwischen der Offensive Line und dem Wide Receiver. Abhängig von der Taktik und der Situation fängt er Pässe oder hilft beim Blocken der Gegner.

Center/Offensive Lineman

Der Center ist der Spieler, bei dem jeder Spielzug beginnt. Er startet mit dem Ball und wirft diesen nach hinten durch seine Beine zum Quarterback. Der Center steht in der Mitte der Offensive Line, die aus fünf Spielern besteht. Pro Seite stehen jeweils ein Guard und ein Tackle. Ihre Aufgabe ist es, bei einem Pass-Spielzug die gegnerischen Verteidiger zu blocken und so Zeit für die eigenen Offensivspieler zu gewinnen oder bei einem Laufspielzug den Weg für den Ballträger frei zu blocken.

Tailback und Halfback (selten)

Diese beiden Positionen sind nur in bestimmten Taktiken vorhanden. Beides sind Positionen, die mit dem Runningback verwandt sind und diesen ersetzen. Während der Halfback seine Position flexibler und beweglicher interpretiert, ist der Tailback eine passivere, defensive Variante des Runningbacks.

Das sind die Football Positionen in der Defense

Defensive Tackle

Defensive Tackle stehen zentral gegenüber der Offensive Line in der sog. Defensive Line. Ihre Aufgabe ist es, bei Laufspielzügen die Offensive Line daran zu hindern, Räume für den Ballträger freizublocken. Bei Passspielzügen versuchen sie den gegnerischen Quarterback unter Druck zu setzen und im besten Fall zu Boden bringen ("Quarterback Sack"). Defensive Tackles sind in der Defensive die stärksten & schwersten Spieler.

Defensive Ends

Die Defensive Ends sind direkt neben den Defensive Tackle in der Defensive Line positioniert (an den Enden der Offensive Line). Sie haben die gleichen Aufgaben wie die zentralen Defensivspieler, sind meistens jedoch schneller und mobiler.

Linebacker

Die Linebacker sind hinter der Defensive Line positioniert. Sie haben die Aufgabe, den gegnerischen Spieler, der den Ball trägt, zu stoppen. Bei Passspielzügen sollen die Linebacker die Passwege blockieren, Spieler decken oder Pässe direkt abfangen.

Cornerbacks

Jeweils ganz außen in der Verteidigung stehen die Cornerbacks. Sie verteidigen gegen die gegnerischen Wide Receiver, sollen also Pässe stoppen, Bälle abfangen und Läufe mit Ball unterbinden.

Safeties

Sie stellen die letzte Reihe der Verteidigung dar. Diese Spieler versuchen, weite Pässe abzufangen. Es wird oftmals unterschieden zwischen dem Free Safety und dem Strong Safety. Der Strong Safety steht ein wenig offensiver und positioniert sich auf der starken Seite der Gegner. Er steht also gegenüber dem Fullback/Tight End, weil dort der Schwerpunkt des Spielzugs der Gegner zu erwarten ist.

Sonstige Positionen beim American Football

Kicker

Die Kicker sind Teil des Special Teams, das beim 4. Versuch oder nach einem Touchdown zum Einsatz kommt. Die Aufgabe des Kickers ist es, den Football durch die Goalposts (gelbes Tor am Ende des Spielfelds) zu schießen.

Punter

Die Aufgabe eines Punters ist es, den Ball nach drei erfolglosen Versuchen einen neuen First Down zu erreichen möglichst weit in die Hälfte des Gegners zu schießen. Die gegnerische Offensive hat dadurch einen längeren Weg bis zum Touchdown.

American Football Positionen: Was ist der Unterschied zwischen Offense und Defense?

Ein Football Spiel baut auf dem Prinzip auf, dass sich die beiden Teams mit dem Angreifen und Verteidigen abwechseln. Dies führt im American Football dazu, dass die Mannschaften mit jeweils ganz bestimmten Aufgaben beschäftigt sind. So kennt American Football dann auch zwei unterschiedliche Aufstellungen. Eine für die Offense und eine für die Defense. Nicht nur haben die Football Spieler Positionen andere Aufgaben und Bezeichnungen, in einem professionellen Team füllt jeweils ein eigener Satz Spieler die Positionen aus. Somit wechselt beim Übergang von Offense in Defense in der Regel auch die Aufstellung des Teams.

Die Offense ist, wie der Name bereits vermuten lässt, für das Angreifen zuständig. Sie steht auf dem Platz, wenn die Mannschaft das Angriffsrecht hat und in Ballbesitz ist. Bei den Spielern der Offense sind ganz unterschiedliche Qualitäten gefragt. Die vorderste Reihe (Offensive Line) soll die Gegner blocken und so Platz schaffen. Auf den Flanken hingegen sind schnelle Spieler (Wide Reciever) positioniert. Sie sollen in die Räume nach vorne einlaufen und den Ball fangen. Running Backs, die hinter der Offensive Line stehen, sind primär dafür zuständig, Räume zu gewinnen und den Ball nach vorne zu tragen. Sie erhalten den Ball von den Spielern hinter der ersten Linie. Diese Spielmacher führen präzise und lange Würfe aus.

Nach einem Wechsel des Ballbesitzes tauscht die Offense gegen die Defense. Bei der Verteidigungsmannschaft sind ebenfalls ganz spezifische Eigenschaften gefragt. In der vordersten Reihe stehen kräftige Spieler, die das generische Team blocken sollen. Direkt dahinter sind schnelle und robuste Spieler platziert. Diese haben die Aufgabe, die gegnerischen Passwerfer zu verfolgen. In der letzten Reihe der Defense stehen die Spieler, die dafür zuständig sind, die Flankenläufer abzufangen und so zu verhindern, dass Pässe erfolgreich ankommen und das gegnerische Team Räume gewinnt.

Alle Informationen & News zur NFL auf SPORT1.de hier!