Portugals Finanzminister Favorit für Dijsselbloem-Nachfolge

Der eine geht, ein anderer kommt.

Am Montag entscheidet der Rat über die Nachfolge von Jeroen Dijsselbloem als Präsident der Eurogruppe.

Vier Kandidaten stehen zur Wahl, allesamt Finanzminister:

Mario Centeno aus Portugal, Peter Kazimir aus der Slowakei, Dana Reizniece-Ozola aus Lettland und Pierre Gramegna aus Luxemburg.

Favorit ist der Portugiese Centeno: Mitglied einer erfolgreichen Mitte-Links-Regierung, die die Haushaltskrise überwunden hat.

Ausgebildet in Harvard und ein Spielmacherty p.

Wolfgang Schäuble nannte ihn den Ronaldo unter den Euro-Finanzministern.

Gewählt wird der künftige Eurogruppen-Präsident für zweieinhalb Jahre.