Porsche Taycan Cross Turismo zeigt sich ungetarnt

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
·Lesedauer: 2 Min.
Porsche Taycan Cross Turismo (2021) praktisch ungetarnt
Porsche Taycan Cross Turismo (2021) praktisch ungetarnt

Das Debüt der Serienversion scheint unmittelbar bevorzustehen

Der Porsche Taycan Cross Turismo steht kurz vor seinem großen Debüt im Laufe dieses Jahres. Der vollelektrische, kombiartige Sportwagen wurde im vergangenen Jahr mehrfach auf öffentlichen Straßen getestet. Heute haben wir eine neue Serie von Fotos, die einen völlig ungetarnten Prototypen in Deutschland zeigen. Man kann wohl mit Sicherheit sagen, dass das, was Sie in der Galerie unten sehen, zu 99 Prozent dem endgültigen Design entspricht.

Vor genau einem Monat sahen wir ein weiteres, fast völlig unverkleidetes Versuchsauto. Dieser hier ist ein anderer Prototyp, aber er hat die gleichen Räder und die gleiche Außenfarbe. Die einzigen optischen Unterschiede, die wir erkennen können, sind die Bremssättel, die schwarz und nicht gelb sind.

Denken Sie daran, dass dieses Auto wahrscheinlich alle Serienteile aus der Produktion enthält, einschließlich der Scheinwerfer und Rücklichter in ihrer endgültigen Form. Die winzigen LED-Streifen in der vorderen Stoßstange sind aber wahrscheinlich nur Fake.

Der Shooting Brake (das Wort Kombi hört man bei Porsche nicht so gerne) mag zwar ein wenig anders aussehen als der reguläre Taycan, aber es wird erwartet, dass er technisch fast völlig identisch ist. Das bedeutet, dass die Leistung zwischen 530 PS (395 Kilowatt) und 761 PS (567 kW) liegen wird.

Porsche hat dem Taycan vor kurzem eine Reihe von Verbesserungen für das neue Modelljahr verpasst, darunter eine Verkürzung der Beschleunigungszeit von 0 auf 200 km/h um 0,2 Sekunden auf 9,6 Sekunden. Dieselbe Leistung kann auch vom Taycan Cross Turismo erwartet werden.

Mehr zum Taycan-Ableger:

Die beiden Taycan-Derivate sind erst der Anfang des neuen Elektro-Programms von Porsche. Relativ bald wird sich ihnen der allererste vollelektrische Macan anschließen, der auf der neuen Premium Performance Electric-Plattform des Volkswagen-Konzerns fährt. Zuvor aber soll der Stuttgarter Automobilhersteller noch in diesem Jahr den Taycan Cross Turismo enthüllen. Ebenfalls noch 2020 dürfte Audi den RS e-tron GT zeigen, der sich die Technik mit dem Taycan teilt.


Source: CarPix