Polizeieinsatz: Zwei 17-Jährige im Friedenspark verprügelt und ausgeraubt

Fünf Männer zwischen 18 und 21 Jahren wurden festgenommen.

Bei einer Schlägerei am Samstagabend im Friedenspark in der Kölner Innenstadt sind zwei junge Männer verletzt worden. Die Polizei nahm noch am Abend fünf Tatverdächtige zwischen 18 und 21 Jahren fest.

Gegen 23.40 Uhr kam es zu einem Streit zwischen zwei 17-Jährigen, die sich mit Freunden gegen 23 Uhr im Friedenspark aufgehalten hatten, und zwei Männern.

Die Männer verließen die Örtlichkeit, kehrten aber wenig später mit 15 bis 20 weiteren Personen zurück. Es kam erneut zu Beleidigungen, die Männer gingen auf mindestens einen der Jugendlichen los.

Jugendliche wollten fliehen

Als die beiden 17-Jährigen mit ihrer Clique aus dem Friedenspark flüchten wollten, schlugen mehrere der Verdächtigen auf einen der Jugendlichen ein, der daraufhin stürzte. Danach traten die Täter weiter mit voller Wucht auf ihr bereits am Boden liegendes Opfer ein. Sie erbeuteten eine Tasche, in der sich ein Handy und ein Portemonnaie befanden, und flüchteten anschließend.

Wenig später nahm die Polizei auf der Alteburger Straße fünf Verdächtige zwischen 18 und 21 Jahren fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei einem 18-Jährigen Drogen.

Die beiden 17-Jährigen mussten ärztlich versorgt werden. Das Quintett wird sich nach Polizeiangaben in einem Strafverfahren wegen schweren Raubs verantworten müssen, der 18-Jährige zusätzlich wegen Verstoßes gegen das...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta