Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Laut Besitzer entstand durch den Vorfall in der Thomasstraße ein Schaden von rund 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unbekannte zünden Motorrad an: In Neukölln ist in der Nacht zu Sonntag ein Motorrad in Flammen aufgegangen. Der Besitzer bemerkte gegen drei Uhr Nachts Blaulicht vor seiner Wohnung in der Thomasstraße. Ein Zeuge hatte die Feuerwehr alarmiert. Das Motorrad brannte lichterloh, die Einsatzkräfte löschten die Flammen. Laut Besitzer entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Frau stirbt nach Sturz aus 16. Stock - Mann festgenommen: In Mitte ist eine 29-jährige Frau aus dem 16. Stockwerk eines Hochhauses gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Laut Polizei war zu dem Zeitpunkt am Samstagnachmittag ein 30-jähriger Mann in der Wohnung in der Leipziger Straße. Er sei festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. "Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt." Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Mutmaßliche Einbrecher klingeln an Weddinger Wohnungstür: Auf frischer Tat sind zwei mutmaßliche Einbrecher in Wedding festgenommen worden. Laut Polizei hatten sie zuvor mitten in der Nacht an einer Wohnungstür in der Lütticher Straße geklingelt und dann - als ihnen niemand öffnete - versucht, dort einzudringen. Der 48-jährige Bewohner habe bewusst nicht auf das Klingeln reagiert, jedoch die Sicherheitskräfte alarmiert, als er verdächtige Geräusche an der Tür vernahm. Die beiden 20 und 28 Jahre alten Tatverdächtigen kamen den Angaben zufolge in eine Gefangenensammelstelle. Im Hausflur entdeckten die Beamten Einbruchw...

Lesen Sie hier weiter!